Sa, 15. Juni 2019
24.05.2019 21:00

Groß angelegte Übung

Feuer,Rauch und Schreie am Salzburger Flughafen

Eine Explosion. Dunkle Rauchwolken. Ein Flugzeug-Flügel steht in Flammen. Sirenen heulen. Feuerwehrautos rasen herbei. 40 Passagiere warten auf ihre Rettung aus der brennenden Maschine. Notfallübung am Airport.

„Legen sie sich hin.“ „Wo ist die Rettung?“ „Wir schaffen das!“ 40 Passagiere liegen auf dem Boden, ein junger Herr wird mit einer Trage rasch vom brennenden Flugzeug entfernt. Stewardessen und Angehörige betreuen die geschockten Reisenden. Bei manchen versagt sogar der Kreislauf.

Die Notfallübung am Flughafen mit 350 beteiligten Personen wirkt am Freitag täuschend echt. In Wirklichkeit handelt es sich bei den Passagieren um Spotter und Airport-Fans.

Übungs-Szenario: Ein grandioses Schauspiel
Ein Jet der Austrian Airlines kam beim Starten von der Bahn ab und kollidierte mit einem Bodenfahrzeug. Dabei wurden Teile der Tragfläche weggerissen und das Triebwerk ging in Rauch auf. Unter den Passagieren und den vier Crew-Mitgliedern gab es auch Tote und Verletzte. Ziel war eine möglichst gute Zusammenarbeit zwischen den Organen des Flughafens, der Rettung, der Feuerwehr, der Polizei und des Kriseninterventionsteams.

Sandra Aigner
Sandra Aigner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Finalsieg vs. Südkorea
Ukraine krönt sich erstmals zum U20-Weltmeister
Fußball International
Im Alter von 88 Jahren
Architekt Wilhelm Holzbauer ist gestorben
Österreich
Fünf Jahre danach
Ribery: „Es ist die größte Ungerechtigkeit!“
Fußball International
Kein Fremdverschulden!
Österreicher (47) lag tot in Hotelsuite im Kosovo
Oberösterreich
Frauen-Fußball-WM
Europameister Niederlande im Achtelfinale
Fußball International
Gluthitze, Gelsen usw.
Österreich droht ein Wetter-Sommer der Extreme
Österreich

Newsletter