Rettungsaktion:

Arbeiter (50) mit Kopf unter Stapler eingeklemmt

Ein Staplerfahrer aus Linz ist bei einem Arbeitsunfall in seiner Firma in Traun schwer verletzt worden. Das Fahrzeug war umgekippt und hatte den Kopf des Mannes zwischen Hubstapler und Boden eingeklemmt. Kollegen kamen dem Verletzten zu Hilfe. 

Ein furchtbarer Unfall hat sich am Mittwoch gegen 11.30 Uhr in einer Baufirma in Traun zugetragen. Ein 50-Jähriger transportierte mit einem Stapler eine 550 Kilo schwere Palette mit Sandwich-Paneelen. Er hatte seinen Hubmast dabei stark ausgefahren, um die Strecke besser einsehen zu können.

Eingequetscht
Doch als er nach rechts einbog, stieß er mit einem Teil der Ladung an eine Säule. Die Palette verkeilte sich zwischen Säule und Hubstapler, sodass der Stapler schließlich umkippte. Dabei wurde der Kopf des Arbeiters zwischen Boden und Fahrzeug eingequetscht. Der Schutzhelm war dem 50-Jährigen während des Sturzes vom Kopf gefallen. Kollegen eilten ihm sofort zu Hilfe und hoben den umgestürzten Stapler mit einem zweiten Stapler auf. Der Verletzte wurde ins UKH Linz gebracht.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).