22.05.2019 09:30 |

Drittes Gleis

Baustart für die neue Drehscheibe im Flachgau

Der Startschuss für den Ausbau des Bahnhofs Neumarkt-Köstendorf zum Knotenpunkt im Flachgau ist gefallen. Der Bahnhof sowie die Station in Straßwalchen-Steindorf werden bis 2021 neu gebaut. Das dritte Gleis zwischen den beiden Orten wird die Mattigtalbahn an das Netz in Richtung Salzburg verbinden.

Die Freude zum offiziellen Baustart des künftigen Bahnknotenpunkts in Neumarkt war den Besuchern ins Gesicht geschrieben – aber nicht allen: Straßwalchens Bürgermeisterin Tanja Kreer (SPÖ) will weiter für eine andere Lösung bei der Station Steindorf kämpfen und fordert noch eine Umplanung des fertigen Projekts.

Am Donnerstag wird es dazu ein Gespräch mit den ÖBB und Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP) geben. Dieser versäumte am Dienstag wegen einer Erkrankung die Zeremonie und wurde von Obertrums Ortschef und Regionalverbandsleiter Simon Wallner (ÖVP) vertreten. Auch er sicherte Kreer, wie zuvor auch Schnöll, Unterstützung im Rahmen der Möglichkeiten zu. Eine große Veränderung des Plans, der ein neue Umweltverträglichkeitsprüfung notwendig machen würde, wird es aber nicht geben. „Es gehört jedoch sichergestellt, dass für die Zukunft nichts verbaut wird“, sagt Wallner.

Volles Lob kommt von Neumarkts Bürgermeister Adi Rieger (ÖVP): „Die ganze Region kann darauf stolz sein.“ Besonders betonte er das gute Verhältnis zur Nachbargemeinde Straßwalchen.

Neue Chancen und Herausforderungen

Mit dem Ausbau der Bahnhöfe und dem dritten Gleis eröffnen sich neue Möglichkeiten für die Pendler. Für sie müssen aber noch zusätzliche Park&Ride-Plätze gebaut werden.

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
Strache - seine Zukunft nach den Skandalen
Österreich
Tatwaffe Küchenmesser
Mann (54) niedergestochen - Ehefrau festgenommen
Niederösterreich
Juventus „baggert“
Zaubert Neymar bald an Cristiano Ronaldos Seite?
Fußball International

Newsletter