17.05.2019 21:57 |

Mehrere Arbeitsunfälle

Mann stürzt über Stiege, Arbeiter von Arbeitsbühne

Gleich mehrere Arbeitsunfälle haben sich am Freitag in Kärnten ereignet. In Feldkirchen ist ein 48-jähriger Hausbesitzer über die Kellerstiege gestürzt und musste vom Rettungshubschrauber C 11 ins Klinkum Klagenfurt geflogen werden. In Ossiach fiel ein Arbeiter (43) aus Grafenstein drei Meter in die Tiefe, weil das Eckteil einer Arbeitsbühne weggekippt war. Und in Hermagor wurde ein Pensionist (71) in seiner Garage beim Zerlegen eines Holzspalters verletzt: Krankenhaus Lienz.

Der 48-jährige Feldkirchner war am Freitag gegen 14 Uhr in seinem Einfamilienhaus mit dem Montieren einer Kunststoffleiste beschäftigt, als er über die Kellerstiege auf das Geländer der Stiege und von da aus ein weiteres Mal auf die Kellerstiege stürzte. Dabei zog sich der Mann Verletzungen im Bereich des Brustkorbes und im Bereich der Hüfte zu. Der Rettungshubschrauber C 11 flog den 48-Jährigen ins Klinikum Klagenfurt.

Aus drei Metern in die Tiefe auf den Schotterboden fiel ein 43-jähriger Arbeiter aus Grafenstein, als am Freitag gegen 14.15 Uhr auf einer Baustelle in Ossiach das Eckteil einer Arbeitsbühne, die um einen Rohbau angebracht war, plötzlich wegkippte. Der Arbeiter wurde nach ärztlicher Erstversorgung mit der Rettung in das UKH Klagenfurt gebracht.

Und in Hermagor verletzte sich ein 71-jähriger Pensionist in seiner Garage beim Zerlegen des Hydraulikzylinders seines Holzspalters. Beim Herausziehen des Kolbens löste sich dieser und prallte gegen den Bauch des Mannes. Der Pensionist wurde vom Team des Rettungshubschraubers C7 versorgt und in das Krankenhaus Lienz geflogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter