Sa, 25. Mai 2019
16.05.2019 13:01

Gondel außer Kontrolle

Hier bangen zwei Fensterputzer um ihr Leben

Dass dieser Vorfall in Oklahoma City so glimpflich ausging, grenzt fast an ein Wunder: Auf der Spitze des höchsten Gebäudes der US-Stadt löste sich der Korb, der den Fensterputzern ihre Arbeit am Wolkenkratzer erlaubt, von seiner Konstruktion: Die Arbeitsplattform schwang in 259 Metern unkontrolliert hin und her, durchschlägt Fenster. Die beiden Arbeiter mussten um ihr Leben bangen.

Starke Nerven brauchten die Fensterputzer, die am Mittwoch wie gewöhnlich ihren Dienst angetreten hatten. Als sie ihre Gondel gegen 8 Uhr von der Spitze des Hochhauses mit 50 Stockwerken herunterlassen wollten, geriet diese außer Kontrolle. Der Korb wird hin und her geschleudert - die Szene erinnert an ein wildes Fahrgeschäft in einem Vergnügungspark. Mit dem Unterschied, dass sich die beiden Arbeiter in absoluter Lebensgefahr befinden.

Die Rettungskräfte eilten herbei - die Feuerwehr veröffentlichte Aufnahmen vom spektakulären Einsatz. Die Gondel schwingt zwischen zwei Gebäudeteilen und erwischt auch die Fassade: Dabei gehen auch Fensterscheiben zu Bruch.

Nervenstarke Arbeiter lehnten medizinische Hilfe ab
Die Einsatzkräfte reagierten rasch und konnten die außer Kontrolle geratene Gondel binnen kurzer Zeit bändigen. Die Feuerwehrleute konnten den Arbeitern ein Seil zuwerfen, so schafften sie es, das Schaukeln des Korbs zu stoppen. Um 8.25 Uhr war die Arbeitsplattform schließlich gesichert und die beiden Fensterputzer gerettet. Die Arbeit in schwindelerregender Höhe dürfte die Angestellten abgehärtet haben: Wie die Feuerwehr später berichtet, hätten diese medizinische Behandlung abgelehnt.

Die Halterung der Gondel ist an einem Kran gesichert - dieser soll durch starke Windböen außer Gefecht gesetzt worden sein, vermutet die Feuerwehr. „Sie waren auf einer Fahrt, die niemand erleben möchte, um es vorsichtig auszudrücken“, kommentierte Einsatzleiter Benny Fulkerson gegenüber KOCO 5 News den Vorfall.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
DFB-Pokal im TICKER
LIVE: Bayern oder Leipzig: Wer siegt im Cupfinale?
Fußball International
Keine Eigenwerbung
Rapids B-Elf muss sich Altach 1:2 geschlagen geben
Fußball National
Tadic-Doppelpack
3:1! Hartberg hält die Klasse aus eigener Kraft
Fußball National
300 Meter abgestürzt:
Erinnerungsfoto am Traunstein brachte den Tod
Oberösterreich
Tiroler steigen ab
Innsbruck siegt - und ist doch DER große Verlierer
Fußball National
Hafenecker: „Hetzjagd“
FPÖ kündigt die Auflösung von zwei Vereinen an
Österreich
Einschnitte nötig
Philipp Lahm - mit Firma am finanziellen Abgrund!
Fußball International
Das große Interview
„Es gibt nichts, wovor ich noch Angst habe“
Österreich

Newsletter