17. Mai ist Karlstag

Mega-Tour, Spezialführung und Party am Karlsplatz

Muttertag ist vorbei, der Vatertag kommt erst im Juni, aber am Freitag ist Karlstag. Am 17. Mai bietet das große Kunstplatz-Karlsplatz fest ein vielfältiges und umfangreiches Programm mit einer siebenstündigen Mega-Tour quer durch den Platz hinein in die Kulturinstitutionen, Spezialführungen, einer Plattform für Streitreden und dem großen Fest am Teich mit zahlreichen Live-Acts.

Ab 11.30 Uhr startet der Karlstag mit der siebenstündigen Karlsplatz-Mega-Tour quer über den Platz hinein in die Kulturinstitutionen, das Zusteigen ist jederzeit unkompliziert möglich. Zudem stehen weitere Spezialführungen in den Kunst- und Bildungsinstitutionen am Plan (Secession, Musikverein, Otto Wagner Pavillon des Wien Museums, TU Wien, Radiokulturhaus und 3. Mann Tour von Wien Kanal).

Um 13 Uhr ladet die Technische Universität anlässlich 100 Jahre Frauenstudium zu einem aktionistischen Hürdenlauf durch den Resselpark, um 17 Uhr bringt die als rosarote Torte gestaltete Plattform für Streitreden einen dichten Parcours mit Performances und Poetry.

Am Nachmittag startet auch das traditionelle Fest am Teich vor der Karlskirche mit Kinder-Kulturprogramm und ab 19 Uhr mit ausgewählten Konzert-Highlights. Die Wienerlied-Heroen Die Strottern machen den Anfang, Schlagzeugerin Katharina Ernst folgt mit ihrem Solo-Programm „Extrametric“ und bei Einbruch der Dunkelheit singt Paul Plut seine „Lieder vom Tanzen und Sterben“.

Der Eintritt ist bei allen Aktionen frei. Bei den Spezialführungen lautet das Credo „First come, first serve“. Das genaue Programm gibt es hier. 

Mai 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr