13.05.2019 21:31 |

Video-Animation

So soll Jeff Bezos‘ Raumfähre auf dem Mond landen

Am Donnerstag vergangener Woche hat Amazon-Chef Jeff Bezos seine Pläne für eine Mondmission präsentiert und in Washington ein Modell seiner Landefähre „Blue Moon“ vorgestellt. Diese biete Platz für bis zu vier Fahrzeugen (Rover), mit denen der Erdtrabant erkundet werden könne, erklärte er. Wie eine Landung des unbemannten Raumschiffs auf dem Mond aussehen könnte, zeigt nun eine Animation (siehe oben), die Bezos’ Firma veröffentlicht hat.

Einen Termin für den ersten Start von „Blue Moon“ nannte Bezos bei der Präsentation nicht. Laut Angaben des Raketenherstellers Blue Origin - ebenfalls eine Firma des Amazon-Chefs - könnte das Landegerät jedoch dazu beitragen, das von US-Präsident Donald Trump ausgegebene Ziel zu erreichen, bis zum Jahr 2024 wieder Menschen zum Mond zu bringen.

„Blue Moon“ hat vier Beine und soll je nach Modell 3600 bis 6500 Kilogramm Ausrüstung zum Erdtrabanten transportieren können. Die für einen bemannten Flug notwendige Kapsel und die Rover sind noch allerdings noch nicht entwickelt.

Bezos, der als reichster Mensch der Welt gilt, hat Blue Origin im Jahr 2000 gegründet und finanziert das Unternehmen mit mehr als einer Milliarde Dollar (rund 890 Millionen Euro) im Jahr. Neben der Landefähre arbeitet Blue Origin an zwei weiteren Großprojekten: einer Rakete, die bereits heuer die ersten Touristen ins All fliegen soll, und einer teilweise wiederverwertbaren Trägerrakete.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen