Festnahme:

Mühlviertlerin schmuggelte Drogen nach Österreich

700 Gramm Methamphetamin soll eine junge Freistädterin geschmuggelt und zum Teil weiter verkauft haben. Sie wurde festgenommen.

Beamte des Kriminalreferates des Linzer Stadtpolizeikommandos konnten nach langwierigen Ermittlungen einer 21-Jährigen aus dem Bezirk Freistadt die Einfuhr von etwa 700 Gramm Methamphetamin von Tschechien nach Österreich und der Verkauf von ungefähr 200 Gramm dieses Suchtgiftes nachweisen.

Verkauf in Linz und Freistadt
Der Verkauf fand Großteils im Stadtgebiet Linz und Freistadt statt. Sie wurde am 1. März 2019 in ihrer Wohnung aufgrund einer gerichtlichen Anordnung festgenommen. Bei den darauffolgenden Durchsuchungen in ihrer Wohnung wurden verschiedenste Suchtmittel und zwei verbotene Waffen sichergestellt. Zusätzlich forschten die Ermittler mehrere Abnehmer aus, die ebenfalls angezeigt werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter