Mi, 22. Mai 2019
11.05.2019 15:20

Einfacher Test

Sicherheit per Wattestäbchen

Speziell bei der Behandlung schwerer Erkrankungen kann es heikel werden, wenn der Patient ein Medikament nicht verträgt. Denn festgestellt wird das meist erst im „Praxistest“. Ein Mediziner aus Neunkirchen hat eine Methode entwickelt, um Unverträglichkeiten vorab zu ermitteln. Und damit auch Jobs geschaffen.

Die maßgeschneiderte Behandlung für jeden Kranken - davon träumen Patienten wie Ärzte schon seit den Anfängen der Medizin. Allerdings: Ob Medikamente wegen Unverträglichkeit ihre Wirkung gar nicht entfalten, zeigt sich erst, wenn sie eingenommen werden. „Bisher musste man sich auf statistische Wahrscheinlichkeiten verlassen“, erklärt Dozent Stefan Wöhrer, Mediziner aus Neunkirchen. Das ließ dem Onkologen keine Ruhe. In Forschungslaboren entwickelte er einen Test, der auf dem Genom beruht, und den Wöhrer jetzt über sein Unternehmen Permedio anbietet, das er mit Unterstützung des Accent-Gründerservice aufgebaut hat.

Einfach erklärt: Interessierte erhalten einen Medi-Check - ein Wattestäbchen für eine Speichelprobe. Diese wird im Labor analysiert, so stellt man Unverträglichkeiten des Probanden fest. Diese Daten sind - auf Wunsch des Patienten - dann für dessen Ärzte zugänglich. Landesrätin Petra Bohuslav: „Dass durch Accent Forscher auch Unternehmer werden, ist ein Eckpfeiler unserer Wirtschaftsstrategie.“ Nähere Infos: www.permedio.at

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Appell an Österreicher
Van der Bellen: „Wir kriegen das schon hin“
Österreich
Hat „ganzes Vertrauen“
EU-Wahl: Philippa Strache wirbt für Vilimsky
Österreich
Conti weiter Gesamt-1.
Franzose Demare gewinnt die 10. Giro-Etappe
Sport-Mix
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich
Niederösterreich Wetter
12° / 16°
leichter Regen
12° / 15°
Regen
12° / 16°
starker Regenschauern
13° / 17°
einzelne Regenschauer
11° / 15°
leichter Regen

Newsletter