Mi, 22. Mai 2019
09.05.2019 12:10

Schönborn erholt sich

Nach Tumor-OP: „Bin bis Pfingsten wieder fit“

Welle der Anteilnahme für Kardinal Christoph Schönborn: Nachdem Österreichs oberster Hirte den Routineeingriff in einem Wiener Spital gut überstanden hat, erleuchten in den Kirchen viele Kerzen für seine baldige Genesung, und fromme Gebete erklingen.

„Kardinal Schönborn ist wohlauf und will bis Pfingsten wieder fit sein. Deshalb wird er sich für die kommenden Wochen zurückziehen und auskurieren“, hieß es am Donnerstag. Diese befreiende Nachricht löste bei Tausenden Gläubigen eine Riesenerleichterung aus. Immer wieder wurde ja für Österreichs obersten Hirten nach Offenbarung seiner Tumor-Erkrankung in vielen Gotteshäusern, in privaten Kapellen aber auch ganz im Stillen gebetet. Und auch Glückwünsche per Post oder im Internet wurden abgeschickt.

„Bei jedem Rosenkranz haben wir unseren Kardinal miteingeschlossen und das Anliegen auch seiner Gesundung der Muttergottes anempfohlen“, so ein Mitglied einer privaten Gebetsgruppe.

Prostata-Tumor frühzeitig erkannt
Der Wiener Erzbischof unterzog sich bei den Spezialisten im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder unter Vollnarkose einem etwa 90-minütigen Eingriff. Da der Prostata-Tumor frühzeitig bei einer Gesundenuntersuchung entdeckt wurde, sei mit der vollständigen Genesung zu rechnen, hieß es. Nun ist allerdings einmal ein Spitalsaufenthalt von zwei bis zu sieben Tagen erforderlich.

Florian Hitz, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Appell an Österreicher
Van der Bellen: „Wir kriegen das schon hin“
Österreich
Hat „ganzes Vertrauen“
EU-Wahl: Philippa Strache wirbt für Vilimsky
Österreich
Conti weiter Gesamt-1.
Franzose Demare gewinnt die 10. Giro-Etappe
Sport-Mix
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich

Newsletter