09.05.2019 10:45 |

Fußball-Unterhaus

Lorant fasste Geldstrafe aus

Für FC Hallein-Trainer Werner Lorant hatte der „Ausraster“ bei der 3:5-Pleite am vergangenen Wochenende gegen Pfarrwerfen Nachwirkungen vorm Strafausschuss des Salzburger Fußballverbandes: Der Starcoach des Fünftligisten muss 200 Euro Geldstrafe zahlen. Der 70-Jährige darf aber am Freitag auswärts gegen Leader Bergheim wieder auf der Bank Platz nehmen.

Werner Lorant, deutscher Star-Trainer von Landesligist FC Hallein, kam (in Abwesenheit) beim Strafausschuss des Salzburger Fußballverbandes mit einer Geldbuße davon: 200 Euro wegen Tätlichkeit gegen Pfarrwerfens Trainer Thaler (Finger ins Auge) in dessen Coachingzone. Für ein Betreuungsverbot reichte das Vergehen aber bei weitem nicht aus.

Lorant war vergangenen Samstag nach 3:0-Führung seiner Halleiner und nachfolgender 3:5-Pleite im Keller-Derby gegen Pfarrwerfen heiß gelaufen. Auslöser war ein schweres Foul eines Pfarrwerfen-Kickers gegen einen Hallein-Akteur.

„Er hat unserem Co eine Ohrfeige verpasst“, meinte Pfarrwerfen-Obmann Hager. Halleins künftiger Sportchef König sah es anders: „Werner wurde angerempelt und hat zurück geschubst.“

Sei, wie es sei: Der FC Hallein bleibt Letzter in der 1. Landesliga und muss am Freitag (20) zum Tabellenführer FC Bergheim. Mit Lorant auf der Bank.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter