Erstmals in Wien

Silent Dating für homosexuelle Singles

In der Dating-Landschaft braucht es mehr Diversität. Das findet zumindest das Team von „Silent Dating“, das verschiedene Themen-Events für Singles gestaltet, bei denen nicht gesprochen wird. Beim Kennenlernen ohne Worte soll von nun an niemand mehr ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund und anlässlich der EuroPride gibt es ab nun eigene Events für Homosexuelle und LGBTIQ. City4U hat mit Gründerin Helena gesprochen.

Mittlerweile gibt es so viele Datingformate in Wien, dass man kaum mehr den Überblick hat. Silent Dating - City4U hat bereits darüber berichtet - möchte sein Portfolio nun aber um wichtige Events erweitern, nämlich jene für Homosexuelle und LGBTIQ. „Silent Dating stellt die nonverbale Kommunikation in den Fokus. Wenn man nicht nach den ,richtigen Wörtern‘ suchen muss, entdeckt man eine tiefere Ebene des Kennenlernens. Die Gäste treffen einander auf spielerische und ungewöhnliche Weise. Durch unser Programm werden dynamisch nonverbale Kommunikationsmittel forciert, die positive Auswirkungen haben und hervorragend als Eisbrecher fungieren“, erklärt Helena. „Wir möchten möglichst vielen Menschen die Möglichkeit bieten, diese schöne Energie unserer Events zu erleben - ganz unabhängig davon, in welche Altersgruppe sie passen, welcher sexuellen Orientierung sie sich zugehörig fühlen oder in welche anderen Kategorien sie fallen, die einen Menschen in unserer Gesellschaft definieren.“

Pünktlich zur EuroPride startet „Same Sex Silent Dating“ am 22. Mai für homosexuelle Frauen, am 23. Mai für homosexuelle Männer. Unter dem Motto „Play and Date“ startet der Abend mit dem üblichen Kennenlern-Block zum Auflockern, gefolgt von Tisch-Gaming-Runden - mit Klassikern und Neuem. Manchmal spielt man eins zu eins, manchmal auf einem Tisch mit vier Leuten. Man braucht keine Angst haben, es geht um den Spaß und das Kennenlernen und nicht, wer gewinnt.
Auch für die LGBTIQ-Community gibt es ein eigenes Event. Am 13. Juni lautet das Motto „Maskerade für Singles - Mit Schirm, Charme und Maske“. Ob elegant, verrückt oder entzückt - wichtig ist nur, man kommt mit Maske. Wer keine hat, dem wird vor Ort eine zur Verfügung gestellt. Das Programm wird von zwei Moderatoren angeleitet.
„Ein großes Ziel wäre, ein kleines Stück dazu beizutragen, das heteronormative Bild aufzubrechen. Wir hoffen auf eine Welt, in der man über diese Dinge nicht mehr nachdenken muss, weil sie einfach als das was sie sind wahrgenommen werden: als normal“, betont Helena.

„Die Auswahl der richtigen Worte kann durchaus stressig sein und Kommunikation beziehunsgweise das Kennenlernen an sich ist so facettenreich, so dass die Reduzierung auf die nonverbale Kommunikation es möglich macht, diese bewusster wahrzunehmen - an sich selbst und an anderen. Dies ist der Ansatz vom Silent Dating: Wenn wir der nonverbalen Kommunikation anderer und unserer eigenen verbalen Kommunikation so viel Aufmerksamkeit schenken, warum dann nicht die Nonverbale in den Fokus setzen?“

Für alle heterosexuellen Singles, die nun Lust auf Silent Dating bekommen haben: Auch für sie werden verschiedene Events angeboten. Vom Kanu fahren über die Cocktail Singles Night bis zur Weinverkostung - jeder ist eingeladen, seinen Partner ohne Worte kennenzulernen. Dass das auch tatsächlich funktioniert, hat City4U bereits zur Weihnachtszeit erzählt.

Alle Infos zum Programm von Silent Dating findet ihr hier.

Mai 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr