„Harmloser“ Unfall:

Pensionistin (76) starb nach Radsturz im Spital

Zunächst hatte alles noch nach einem relativ harmlosen Unfall ausgesehen. Doch nun starb eine 76-jährige Pensionistin im Spital.

Eine 76-jährige Pensionistin aus Ried im Innkreis wollte am vergangenen Donnerstag um 20.40 Uhr auf der Kolpingstraße in ihrer Heimatstadt von ihrem Fahrrad absteigen. Dabei war sie aus unbekannter Ursache zu Sturz gekommen und hatte sich am Kopf verletzt.

Tod im Krankenhaus
Bei der Unfallaufnahme war die Frau bei vollem Bewusstsein, sie konnte auch klare Angaben zum Unfallgeschehen machen. Nach der Erstversorgung wurde sie dann in Krankenhaus Ried eingeliefert. Dort ist die 76-Jährige nun ihren Verletzungen erlegen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter