Thermen-Chef wechselt:

Finanzexperte übernimmt ab 7. Juni das Steuerrad

Die OÖ Thermenholding bekommt einen neuen Geschäftsführer: Thomas Prenneis, gerade einmal seit Dezember im Amt, legte - angeblich aus privaten Gründen - seine Funktion Ende April zurück. Nun wurde bekannt, dass ihm Patrick Hochhauser, seit 17 Jahren im Unternehmen tätig, nachfolgen wird.

Einvernehmlich trennt sich die OÖ Thermenholding von ihrem Geschäftsführer Thomas Prenneis (49), der aus „privaten Gründen“ das Amt niederlegt. Sein Nachfolger wird Patrick Hochhauser (56), der am 7. Juni vom Aufsichtsrat als neuer Geschäftsführer bestätigt werden wird. „Bis dahin ändern sich meine Aufgaben nicht“, sagt der Finanzexperte, der seit 17 Jahren im Unternehmen tätig ist, zur „Krone“. Aber wenn er das Steuerrad übernimmt, werde die strategische Weiterentwicklung der Thermen auf seiner Agenda stehen. Warum wurde er nicht schon beim letzten Hearing im Dezember gewählt?

Zweitgereihter nun Erster
„Hochhauser und Prenneis waren beim Hearing als fachlich gleichwertig eingestuft worden, letztlich wurde aber Prenneis aufgrund der externen betrieblichen Erfahrungen auf Platz 1 gereiht. Jetzt, da dieser sich aus privaten Gründen zurückgezogen hat, lag es daher auf der Hand, sich für Herrn Hochhauser als Nachfolger zu entscheiden“, so Tourismuslandesrat Markus Achleitner zur „Krone“.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen