06.05.2019 16:31 |

Heldentat in China

Bauarbeiter rettet mit Kran Bewohner vor Feuertod

Geistesgegenwärtig hat ein 19-jähriger Bauarbeiter in China reagiert, als am vergangenen Donnerstag plötzlich ein Gebäude auf der gegenüber liegenden Straßenseite in der Stadt Xinbin in Flammen stand. Der Kranführer manövrierte seinen Kran zum betroffenen Wohnhaus und holte insgesamt 14 Bewohner aus dem verrauchten Gebäude. Im Netz wird Lan Junze bereits als Held gefeiert.

Lan Junze beförderte gerade Kollegen, die Arbeiten an der Fassade eines benachbarten Gebäudes durchführten, auf ein Gerüst, als ihm das brennende Lebensmittelgeschäft auffiel. Die Flammen breiteten sich enorm rasch nach oben aus. „Als ich Hilferufe hörte, schwenkte ich meinen Kran sofort hinüber. Ich habe nicht viel nachgedacht. Ich wollte nur diese Leute retten“, erklärte Lan gegenüber der chinesischen Tageszeitung „Global Times“.

„Der Kranmann wird die Erde retten“
Am Ende rettete der Kranführer insgesamt 14 Menschen - unter ihnen eine Mutter und ihr Kind. Für den selbstlosen Einsatz wird der 19-Jährige nicht nur von den Geretteten, sondern auch in den sozialen Medien gelobt. „Die Avengers haben einen weiteren Superhelden. Der Kranmann wird die Erde retten!“, kommentierte ein User auf einer chinesischen Plattform.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter