Fußball

Hier das Video

70 Jahre nach Superga: Torino holt 1:1 gegen Juve

70 Jahre nach der tödlichen Flugzeug-Katastrophe um das Team von Torino hat die aktuelle Mannschaft des Klubs im Turiner Derby gegen Meister Juventus den ersten Auswärtssieg nach 24 Jahren nur knapp verpasst! Beim 1:1 führte der Außenseiter am Freitag bis sechs Minuten vor dem Ende durch ein Tor von Sasa Lukic (18.), doch Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo beendete in der 84. Minute die Träume.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am 4. Mai 1949 war eine der besten Mannschaften der Serie-A-Geschichte mit dem Flugzeug an der Basilika von Superga zerschellt. Bei schlechten Sichtbedingungen hatte der Pilot die Kontrolle über die Maschine verloren, alle 31 Passagiere fanden den Tod. Aus Anlass dieses Unglücks gibt es am Samstag eine große Gedenkfeier in der Stadt. Am Freitag erinnerten Transparente im Fanblock an diesen schwarzen Tag in der italienischen Fußball-Geschichte.

Das favorisierte Team um Ronaldo stemmte sich im Derby vehement gegen die drohende Niederlage, im Abschluss fehlte Juve aber lange Zeit die nötige Konzentration. Doch dann sorgte der frühere Weltfußballer für die Erlösung beim Meister. Drei Spieltage vor Ende der Saison hat der Rekord-Champion nun 19 Punkte Vorsprung auf Napoli, das am Sonntag auf Cagliari trifft.

Die Ergebnisse der 35. Runde:
Freitag
Juventus Turin - Torino1:1 (0:1)
Samstag
Chievo Verona - SPAL Ferrara (18 Uhr)
Udinese - Inter Mailand (20.30 Uhr)
Sonntag
Empoli - ACF Fiorentina (12.30 Uhr)
Lazio Rom - Atalanta Bergamo (15 Uhr)
FC Parma - Sampdoria Genua (15 Uhr)
US Sassuolo - Frosinone (15 Uhr)
Genoa - AS Roma (18 Uhr)
SSC Napoli - Cagliari (20.30 Uhr)
Montag
AC Milan - Bologna (20.30 Uhr)

 krone.at
krone.at
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung