29.04.2019 17:59 |

Anschlag vereitelt

Türkische Polizei fasst 22 verdächtige IS-Kämpfer

Die türkische Polizei hat in der Hauptstadt Ankara 22 angebliche Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) festgenommen. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete am Montag, die Verdächtigen hätten in Syrien und im Irak für den IS gekämpft und seien illegal in die Türkei eingereist. 

17 der in der türkischen Hauptstadt gefassten Männer seien aus dem Irak, die restlichen fünf aus Syrien.

Erst am Mittwoch hatten Sicherheitskräfte in der nordwesttürkischen Provinz Tekirdag ein mutmaßliches Mitglied des IS festgenommen. Der Mann soll ein Attentat auf Festlichkeiten zu einem Weltkriegsfeiertag im weiter südlich gelegenen Canakkale am 24. und 25. April geplant haben. Bei dem Verdächtigen handelte es sich demnach um einen 26 Jahre alten Syrer.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.