28.04.2019 16:17 |

Gewagter Sprung

Bub (8) hilft Schwester bei Flucht vor Autodieb

Horror-Diebstahl mit Happy End: Der acht Jahre alte Chance Blue wird in den USA als kleiner Held gefeiert. Er saß mit seiner zehnjährigen Schwester auf der Rückbank des Wagens seiner Urgroßmutter, das vor dem Eingang einer Klinik zur Beute eines dreisten Autodiebes wurde. Geistesgegenwärtig öffnete der Bub die Autotür und sprang noch rechtzeitig mit seiner Schwester aus dem abfahrenden Pkw.

Zu dem dramatischen Zwischenfall war es am Donnerstag in der Ortschaft Middletown nördlich von Cincinatti im US-Bundesstaat Ohio gekommen.

Nita Coburn wollte eigentlich nur eine Freundin mit dem Auto ins Atrium Medical Center bringen, ihre zwei Urenkeln, Chance Blue und Skylar Weaver, saßen auf der Rückbank. Nur wenige Sekunden, nachdem die 69-Jährige ausgestiegen war, um der Freundin in die Klinik zu helfen, nahm das Drama dann seinen Lauf.

Der später als der 34-jährige Dalvir Singh indentifizierte Autodieb schwang sich in den Fahrersitz und stieg aufs Gas. „Raus, raus!“ habe er die Kinder mehrmals angeschrien. Der achtjährige Chance öffnete daraufhin die hintere Tür auf der Beifahrerseite des Wagens, um mit Skylar zu flüchten.

Doch gerade als die beiden Kinder aus dem Fahrzeug springen wollten, habe Singh das Mädchen an der Kapuze ihres Pullovers gepackt, erinnert sich der Bub an die bangen Momente. Er habe sie gerade noch von dem Autodieb wegziehen und entkommen können, bevor der Mann mit dem gestohlenem Pkw davonfuhr, wie Aufnahmen des Vorfalls aus einer Überwachungskamera der Klinik zeigen.

„Dieser kleine Kerl ist ein Held. Keine Frage. Er zog seine Schwester aus dem Auto, ohne sich um seine Sicherheit zu sorgen“, sagte der Polizeichef von Middletown, Rodney Muterspaw. „Das ist in seinem Alter unglaublich.“

Für Urgroßmutter Coburn war das Drama zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht zu Ende. Denn die 69-Jährige wusste noch nicht, dass die Kinder auf der Beifahrerseite des Autos flüchten konnten. „Ich hörte sie schreien und rannte zum Auto“, erinnert sich die Frau an die furchterregenden Sekunden.

Die resolute 69-Jährige lief dem Auto hinterher, öffnete sogar noch die Fahrertür, um den Wagen wieder unter Kontrolle zu bekommen. Singh schlug die Tür aber wieder zu und verriegelte das Auto, während Coburn außen dranhängte und dachte, ihre Enkelkinder wären noch in Gefahr. Als die Geschwindigkeit des Wagens zu hoch wurde, musste die verzweifelte Frau schließlich loslassen.

Für den Autodieb sollte es aber eine kurze Fahrt in dem gestohlenen Wagen werden: Zwei Streifenpolizisten, die Singh davonrasen sahen, nahmen die Verfolgung auf und konnten den Mann schließlich festnehmen. Die Kinder und auch die Urgroßmutter kamen mit dem Schrecken davon.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol