28.04.2019 12:10 |

„Endspiel“ verraten

Prügel für Spoiler bei „Avengers“-Premiere

„Avengers: Endgame“ bricht derzeit rund um den Globus sämtliche Rekorde - auch in Österreich feierte das Finale des 22 Filme langen Superhelden-Epos rund um Iron Man, Captain America, Thor und Hulk den erfolgreichsten Start für Comic-Helden. Spoiler zum spektakulären Ende sind dabei wahrlich das Letzte, was die Millionen Fans hören bzw. lesen wollen. Das musste auch ein besonders fieser Kinobesucher am eigenen Leib erfahren, der nach dem Verlassen des Saals umgehend Details zum Ausgang des Films laut in die Menge der Wartenden schrie ... 

Was 2008 mit „Iron Man“ begann, endet jetzt in einem fulminaten Finale. Nach 21 Superhelden-Abenteuern, vom ersten Avenger, Captain America, bis zur intergalaktischen Captain Marvel und dem dramatischen Cliffhanger in „Avengers: Infinity War“, kommen in „Endgame“ (seit 24.4. im Kino) die Helden des Marvel Cinematic Universe zum ultimativen Showdown gegen Thanos zusammen. Die Spoiler-freie Rezension des Films von krone.at lesen Sie hier.

Vom Starttag weg bricht „Endgame“ alle Rekorde, der Marvel-Blockbuster ist bereits an seinem ersten Tag nach Umsatz und Einspielergebnis der erfolgreichste Start für einen Marvel-Film und zudem der erfolgreichste April-Start aller Zeiten.

Dass die Fans möglichst wenig vom Ausgang des „Avengers“-Finales erfahren und sich überraschen lassen wollen, dürfte aber einigen Zeitgenossen sauer aufstoßen, sie haben sich zum Ziel gesetzt, in sozialen Netzwerken möglichst vielen Mitmenschen die Chance, das Ende ohne Spoiler sehen zu können, zu nehmen.

Und dass, obwohl selbst die Russo-Brüder, die Regisseure von „Endgame“, schon Wochen vor dem Kinostart appelliert hatten, keine Details von dem Abschluss der 22 Filme langen Reise durch das Marvel Cinematic Universe zu verraten. Die Macher verfassten sogar einen offenen Brief, mit der Bitte, „Endgame“ nicht zu spoilern.

Einem besonders fiesen Zeitgenossen war das aber alles offenbar egal: Er soll laut taiwanesischen Medienberichten am Tag des weltweiten Kinostarts von „Avengers Endgame“ nach dem Film aus dem Saal gegangen sein und den Kinobesuchern, die auf den Beginn der nächsten Vorstellung warteten, lautstark Details zum Ende des Films entgegengeschrien haben.

Zu dem Vorfall soll es in einem Kino in Hongkong gekommen sein. Ein Foto, das in sozialen Netzwerken verbreitet wurde, ist der Mann am Boden sitzend zu sehen. Erboste Fans hätten den Mann den Berichten zufolge eine ordentliche Tracht Prügel für seinen Spoiler-Anfall verpasst. Ob es sich tatsächlich so zugetragen hat, blieb aber im Dunkeln. Immerhin meldeten sich vermeintliche Augenzeugen bei Medien.

Authentisch oder nicht: Das Foto löste hitzige Diskussionen unter Fans aus, ob der Mann „seine gerechte Strafe serviert bekommen“ habe, oder ob mit der gewalttätigen Reaktion auf das Spoilern eines Kinofilms nicht doch eine Grenze überschritten worden sei.

Vielleicht hätte sich der Mann auch einfach nur ein Beispiel an Dr. Strange nehmen sollen: Der mächtigste Magier des Marvel Cinematic Universe hat sich ja bekanntlich das „Endspiel“ ganze 14.000.605 Mal angesehen - und Tony Stark (Robert Downey Jr.) trotzdem nichts verraten ...

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol