Zu schnell gefahren

17-Jährige und ihr einjähriges Kind bei Unfall verletzt

Eine junge Mutter und ihr einjähriger Sohn sind bei einem Verkehrsunfall in Groß-Enzersdorf am Montag in der Früh verletzt worden und mussten mit dem Rettungshubschrauber ins SMZ Ost geflogen werden. Die 17-Jährige war in einer starken Rechtskurve nach eigenen Angaben mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs, so die Sicherheitsdirektion.

Die junge Frau fuhr von Franzensdorf in Richtung Wittau, als der Unfall passierte. Sie geriet mit ihrem Wagen ins Schleudern und schlitterte von der Straße. In einem angrenzenden Feld überschlug sie sich anschließend. Über das Ausmaß der Verletzungen ist bislang nichts bekannt.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
3° / 4°
Regen
2° / 3°
Regen
4° / 7°
starker Regen
4° / 7°
starker Regen
1° / 2°
Schneeregen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen