So, 26. Mai 2019
25.04.2019 10:11

Hinweise erbeten

Raubzüge in Wien: Wer kennt diesen Burschen (17)?

Die Wiener Polizei bittet um Mithilfe nach mehreren Raubdelikten in der Bundeshauptstadt. Gesucht wird ein 17 Jahre alter Jugendlicher, ein Tschetschene, der Ende des Vorjahres und Mitte Jänner 2019 mehrere Menschen überfallen und ausgeraubt hatte. Die Suche nach ihm und einem weiteren Komplizen läuft. Hinweise werden erbeten!

Wie Polizeisprecher Daniel Fürst am Donnerstag berichtete, schlug der mutmaßliche Täter am 23. Dezember gegen 20 Uhr offenbar das erste Mal zu, bedrohte am Liesinger Platz im gleichnamigen Bezirk sein Opfer und konnte Bargeld erbeuten. Am 19. Jänner ging der Verdächtige gemeinsam mit zwei Komplizen ein weiteres Mal auf Raubzug. Diesmal überfiel das Trio gegen 18.45 Uhr drei Opfer, stahl Bargeld und konnte auch Kopfhörer erbeuten.

Suche nach 17-Jährigem und Komplizen
Während für einen Komplizen des Verdächtigen, einen 15-Jährigen, mittlerweile die Handschellen klickten - er zeigt sich bislang nicht geständig -, fehlt von dem 17-Jährigen und dem zweiten Mittäter derzeit jede Spur. Der Ältere sei der Polizei namentlich bekannt, so Fürst. Die Fahndung nach den beiden mutmaßlichen Tätern läuft. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien ersuchte die Wiener Polizei nun um die Veröffentlichung eines Fotos des 17 Jahre alten Tatverdächtigen. Auch könnte der Bursche für weitere Delikte verantwortlich sein.

Sachdienliche Hinweise, auch vertraulich, zu dem Aufenthaltsort der gesuchten Person und Informationen zur Ausforschung weiterer Opfer bzw. bislang nicht zur Anzeige gebrachten Straftaten werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, Ermittlungsbereich Raub unter der Telefonnummer 01/31310-57210 erbeten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gegen starke Leipziger
3:0! FC Bayern gewinnt packendes DFB-Cup-Finale
Fußball International
Keine Eigenwerbung
Rapids B-Elf muss sich Altach 1:2 geschlagen geben
Fußball National
Tadic-Doppelpack
3:1! Hartberg hält die Klasse aus eigener Kraft
Fußball National
300 Meter abgestürzt
Erinnerungsfoto am Traunstein brachte den Tod
Oberösterreich
Tiroler steigen ab
Innsbruck siegt - und ist doch DER große Verlierer
Fußball National
Hafenecker: „Hetzjagd“
FPÖ kündigt die Auflösung von zwei Vereinen an
Österreich
Wien Wetter

Newsletter