24.04.2019 14:55 |

Falscher Spur gefolgt

Tourengeher stürzte 50 Meter eine Rinne hinunter

Einen Absturz durch eine 50 Meter lange Rinne überlebte ein Tourengeher am Montag offenbar dank eines Schutzengels in Rauris.

Der Ungar und sein Begleiter waren am Kolm Saigurn Skispuren gefolgt und so von der richtigen Abfahrtsroute vom Hohen Sonnblick abgekommen. Sie gerieten in eine steile Rinne. In dieser rutschte der Ungar aus, glitt 20 Meter hinunter und stürzte dann noch 30 Meter im freien Fall ab. Er kam auf relativ weichem Schnee auf, das minderte den Aufprall. Zeugen hatten das Unglück vom Naturfreundehaus aus mitbekommen. Zusammen mit dem Hüttenwirt schlugen sie Alarm und eilten zum Unglücksort. Der Ungar wurde geborgen und per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Casillas entzückt
Neymar mit dem Fuß gemalt! Hype um Sport-Künstler
Fußball International
CR7 im Gefühls-Chaos
Ronaldo bricht während TV-Interview in Tränen aus
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter