Echt krank:

Frauen schminken sich Schläge ins Gesicht

Gewalt an Frauen - ein schwieriges Thema, zu dem es aber nur eine Meinung geben sollte: Sie abzulehnen. Das tun sicher auch alle Frauen. Deswegen ist es unerklärlich, dass manche Insta-Stars sich absichtlich so schminken, als wären sie zusammengeschlagen worden und das Foto posten. Teilweise mit einem Kinderpflaster auf der Nase um diesen „Look“ süß aussehen zu lassen. City4U hat ein paar ekelhafte Beispiele entdeckt.

Jede fünfte Frau - also 20 Prozent der Frauen - ab 15 Jahren waren oder sind hierzulande körperlicher oder sexueller Gewalt ausgesetzt. Eine Zahl, die in unserer vermeintlich modernen Gesellschaft erschrecken lässt. 2018 wurden in Österreich 41 Morde an Frauen begangen. 2014 waren es „nur“ 19. Die Zahlen sind alarmierend. Doch einigen Instagram-Userinnen die scheinbar und hoffentlich noch keine Erfahrung mit Gewalt machen mussten, sehen ein blaues Auge und eine aufgeplatze Lippe eher als süßen Style.

Das muss man zumindest annehmen, wenn man diverse Fotos auf Instagram sieht. Eine blutende Nase, ein blaues Auge, eingeschlagene Lippe. Und ein Comic-Pflaster mitten im Gesicht inklusive Dackelblick - Schläge im Gesicht als Fashion Statement? Ja, könnte man meinen. Zahlreiche Kommentare teilen mit, wie „süß“ das nicht aussehe. Süß? Nach einiger Zeit schlichen sich dann doch auch kritische Kommentare unter das Foto von Kicki Yangz - und die Berlinerin löschte es von ihrem Profil.

Doch nicht alle Make up-affinen Bloggerinnen löschten ihre „Kunstwerke“. Vertretbar wäre das Ganze eventuell ja noch, wenn sie mit ihrer Schminke auf das Thema aufmerksam machen wollen und zu einem öffentlichen Diskurs anregen möchten. Doch misshandelten Frauen mit Make ups dieser Art vor den Kopf zu stoßen, nur um ein paar Likes zu kassieren, ist echt krank.

April 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr