20.04.2019 11:21 |

Dragon zufrieden

Formel-E-Erfolg: Günther startet auch in Paris

Maximilian Günther hat beim Formel-E-Rennen in Rom offenbar bleibenden Eindruck hinterlassen. Der Pass-Österreicher mit deutscher Lizenz wird auch am 27. April in Paris im Cockpit seines Dragon-Autos sitzen. Die Entscheidung des US-amerikanischen Teams kam überraschend, da Günther zuletzt nur vertretungsweise für den in der Sportwagen-Serie IMSA fahrenden Felipe Nasr eingesprungen war. 

Der 21-jährige Sohn einer Kleinwalsertalerin und eines Allgäuers wusste beim Europa-Auftakt der Elektroserie in Rom aber im Qualifying mit Rang fünf zu überzeugen. Im Rennen blieb ihm nach Systemfehlern und damit verbundenen Zeitstrafen ein Top-Ten-Platz verwehrt. Ob Günther auch im weiteren Saisonverlauf zu Renneinsätzen beim Teamwertungs-Letzten kommen wird, blieb unklar.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)