Do, 23. Mai 2019
19.04.2019 11:48

Coup im November

Nach Banküberfall: Teil der Beute in Wald entdeckt

Fünf Monate nach dem Banküberfall in Oberau (Wildschönau) konnte die Tiroler Polizei nun den wohl letzten Teil der Beute sicherstellen! Ein Grundstückseigentümer hatte am Mittwochabend in einem Waldstück nahe des Tatortes fast 10.000 Euro entdeckt. Laut Polizei konnte das Geld zweifelsfrei dem Coup im November zugeordnet werden. Der Täter - ein 31-jähriger Ungar - war bereits im Februar nicht rechtskräftig zu drei Jahren Haft verurteilt worden.

Rückblick: Am 12. November 2018, gegen 17 Uhr, stürmte ein zunächst noch unbekannter Täter in die Raika-Filiale in Oberau und schrie „Alles Geld her, alles Geld her!“ Mit fast 40.000 Euro konnte der Ganove daraufhin die Flucht ergreifen. Diese war aber nur von kurzer Dauer: Aufgrund eines Zeugenhinweises konnte ein 31-jähriger Verdächtiger aus Ungarn noch am selben Abend ausgeforscht werden. Und zwar in einem Bordell in Kufstein!

Verdächtiger hatte 27.000 Euro bei sich
Einen Teil der Beute hatte er zu diesem Zeitpunkt offenbar schon verjuxt - zudem soll er Schulden in einem Spiellokal zurückbezahlt haben. Alles in allem konnten die Ermittler damals rund 27.000 Euro sicherstellen. Im Februar wurde der Mann in Innsbruck nicht rechtskräftig zu drei Jahren Haft verurteilt.

Grundstückseigentümer fand Tausende Euro
Und der Rest der Beute? Dieser blieb über Monate hinweg verschollen. Bis am Mittwochabend ein Grundstückseigentümer in seinem Waldstück ganz in der Nähe der Bank Tausende Euro fand. Das Geld konnte mittlerweile zweifelsfrei der Tat im November zugeordnet werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schöne Geste in Monaco
Zu Ehren Nikis: Vettel fährt mit Lauda-Helm
Formel 1
533 Automaten entdeckt
Bisher größter Schlag gegen illegales Glücksspiel
Niederösterreich
Was kann passieren?
Fragen und Antworten zum Misstrauensvotum
Österreich
Audio geht um die Welt
Tonband taucht auf! Sala wollte nicht nach Cardiff
Fußball International
Tirol Wetter
10° / 22°
wolkig
8° / 22°
heiter
8° / 18°
einzelne Regenschauer
7° / 22°
heiter
9° / 22°
heiter

Newsletter