20.04.2019 10:30 |

Finales Aufbauen

Hier werden Osterfeuer noch streng bewacht

Geschickt wie Äffchen klettern die Burschen der Landjugendgruppen aus Mauterndorf und Unternberg auf die meterhohen Holzstöße.

Die Vespa und den Traktor samt Jauchefass kurzerhand in der Wiese geparkt und schon kletterten die starken Männer aus dem Lungau – wie die letzten zwei Samstage zuvor – auf ihre bis zu neun Meter hohen, gezimmerten Feuerstöße, die Samstagabend mit Glockenläuten entzündet werden. Seit Tagen wird deshalb Feuerwache geschoben. Denn gemeine Burschen aus den Nachbarorten fackeln rund um den Karfreitag schon mal gerne die Türme aus Lärchen- und Fichtenholz ab. Vor Jahren machten sie sogar vor einem kleinen Osterfeuer, mühevoll aufgebaut von Volksschülern, nicht Halt. „Das gehört halt auch zum Brauch“, sind nicht alle Jugendlichen mit dem Streich einverstanden.

Zum neunten Mal wagen sich die Unternberger – darunter auch einige begabte Zimmerer – an ihre ganz besondere Drehtechnik. „Im ersten Jahr mussten wir die Wendeltreppe fünfmal abbauen, weil es einfach nicht geklappt hat. Nun vertrauen wir der Statik“, erklärt Landjugendleiterin Magdalena, dass die 20 Helferlein auf 70 Arbeitsstunden kommen. Viel Aufwand, welcher innerhalb eines Abends Opfer der Flammen wird.

Die Mauterndorfer hingegen werden erstmals von Floriani überwacht, da das geweihte Osterfeuer zu nahe am Kunstrasen der Fußballer entfacht wird. Während die Burschen die Holzburg errichten, sind die Mädels nicht untätig und haben neben dem 60 Kilogramm schweren Kreuz einen Kranz gebunden. Denn schon nächste Woche geht es ans Maibaumschlägern.

Sandra Aigner
Sandra Aigner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter