Absolut gut!

Das sind die neuen Gourmet-Hotspots der Stadt

Von schmackhaften Burgern über köstliche koreanische Küche bis hin zu kühlen Cocktails: City4U hat die Neueröffnungen der letzten Wochen im Überblick.

#1. Kleinod
Das „Kleinod“-Team zieht nach zwei erfolgreichen Jahren im Kleinod-Sonnendeck in den Stadtpark-Pavillon, und verspricht eine Mischung aus Eleganz der Côte d’Azur und gemütlicher Wiener Gastfreundschaft. In entspannter Atmosphäre kann man den Tag mitten in der Stadt mit Cocktail- und Longdrink-Spezialitäten ausklingen lassen. Auf der Karte steht leichte, französisch-mediterran inspirierte Sommerküche: Feinschmecker können sich auf Quiches, Salate, Flammkuchen und wechselnde Spezialitäten freuen, die bereits ab 12 Uhr serviert werden. „Die Wiener sowie internationale Gäste sollen einen der schönsten Plätze der Stadt neu entdecken und einen Kurzurlaub vom pulsierenden Innenstadt-Treiben nehmen können“, so die Inhaber.
Wo: 1., Johannesgasse 33
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, ab 12 Uhr
Web:www.kleinod-stadtgarten.wien 

#2. josh
Auf 220 Quadratmetern vereint das „josh“ seit Mitte April bodenständige Küche mit contemporary Cuisine. Hier treffen feinste Kalbsbutterschnitzel auf italienischen Burrata. Topfenobersnockerl finden sich ebenso auf der Karte wie der Wiener „Dauerbrenner“, Zwiebelrostbraten. Auch Avocadobrote werden mit selbstgemachter Philadelphiacreme verfeinert. Das Frühstück wird, als klassisches Wiener Frühstück ebenso wie in der französischen Variante mit Croissants und Trüffelspeisen oder Blinis, in den verschiedensten Variationen serviert und und schmeckt!
Wo: 3., Landstraßer Hauptstraße 1b
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag, 8-23 Uhr
Web: www.wien-josh.at

#3. Herzig
Nach vielen Jahren, in denen der kreative Spitzenkoch Sören Herzig seinem Talent für die internationale und moderne Küche den letzten Feinschliff verlieh, wagte er nun den großen Schritt und eröffnete sein erstes eigenes Lokal: Das „Herzig“. Inspiriert durch seine Arbeit in verschiedenen Sterne-Restaurants in Europa und Singapur sowie durch unzählige Reisen, begeistert er seine Gäste im Erdgeschoß des ehemaligen Dorotheum-Fünfhaus neben unkomplizierten Mittagsmenüs vor allem mit einem außergewöhnlichen Fine-Dining Erlebnis am Abend. Auch das Ambiente überzeugt. Der weitläufige Innenraum wird durch bis an die Decke reichende Fenster und einen 100 Jahre alten Holzboden aus geölter Eiche geprägt. Die Wände sind in sattem Petrol gehalten und runden das Gesamtbild im „New York Gallery“-Stil ab.
Wo: 15., Schanzstraße 14
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 11.30-14 Uhr & Dienstag bis Samstag ab 18.30 Uhr
Webwww.restaurant-herzig.at 

#4. Salettl „Sommer Camp“
Entspannte Atmosphäre, spritzige Cocktails und saftige Steaks: Das Salettl im Alten AKH begeistert seit Mitte April mit dem Salettl „Sommer Camp“ und bringt Lounge-Atmosphäre und ein neues Speise- sowie Getränkekonzept in das bekannte Campus-Lokal. Jede Menge Highlights warten auf die Gäste. Darunter frisch vom Grillmeister zubereitete Gerichte, wie etwa das „Salettl cut“-Steak sowie fünf verschiedene Burger (darunter auch eine vegetarische Version), eine Auswahl an Salaten sowie schmackhaften Beilagen wie Trüffel Pommes. Naschkatzen kommen bei den diversen süßen Köstlichkeiten wie Cheesecake oder Eis von „Sweet Hell“ auf ihre Kosten. Zudem werden leichte, süffige Sommer-Drinks und ein eigens kreierter Salettl Hibiskustee-Gin kredenzt. Das Konzept bleibt bis Ende September bestehen.
Wo: 9., Alserstraße 4
Öffnungszeiten: ab Mai: täglich von 10-23 Uhr
Web: www.salettl.at

#5. Rinderwahn am Markt
Der „Rinderwahn am Markt“ ist für seinen klassischen Take-Away Charakter bekannt. Nun haben sich die Inhaber, das Ehepaar Huth, ein neues Konzept für den Standort am Naschmarkt überlegt und den Burgerkiosk dem typischen Rinderwahn-Stil angepasst. Mit geänderter Speisekarte und neuem Interior-Design, erstmalig auch mit Sitzplätzen im Lokal, erstrahlt der „Rinderwahn am Markt“ nun in neuem Glanz inklusive Gastgarten. Wer es eilig hat, kann die Burger mit saftig gegrilltem Rindfleisch jedoch weiterhin praktisch zum Mitnehmen ordern.
Wo: 6., Naschmarkt 1
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 11.30-21.30 Uhr; Samstag, 8.00-21.30 Uhr
Web: www.rinderwahn.at 

 #6 Arikei
Die kleine, aber erlesene Speisekarte des neu eröffneten Arikei mitten in der Stadt beeinhaltet alle Klassiker der koreanischen Küche, darunter Beef Bulbogi und Mandu.
Wo: 1., Werdertorgasse 8
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 11.30-14.30 Uhr
Webwww.arikei.at

April 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr