18.04.2019 13:20 |

Christian Wörister

Vom Nationalpark in die Stadt

Christian Wörister wurde am 15. Dezember 1972 in Mittersill geboren. Er ist verheiratet und hat einen 24-jährigen Sohn. Mit März wurde der Oberpinzgauer zum Wochenendpendler zwischen Salzburg und Neukirchen.

Es war zur Jahrtausendwende, als Christian Wörister den Auftrag erhielt, im Nationalpark Hohe Tauern eine Tourismusgesellschaft zu gründen. Er baute das Nationalparkzentrum in Mittersill auf, realisierte ein 360 Grad-Panoramakino. Sein „Baby“ wird jährlich von 100.000 Gästen gestürmt. Der Tourismus prägte immer schon seine Karriere: Als Wirtschaftsstudent in Innsbruck und auch bei Ferialjobs vom Kellner bis zum Parkplatzwächter. Er versteht es, Urlauberströme durchdacht zu lenken.

Mit 47 Jahren wagte der Tourismus-Profi jetzt den völligen Neustart: Er übernahm mit Anfang März für die Salzburg AG Festungsbahn, Mönchsbergaufzug, Wolfgangsee Schifffahrt und die Schafbergbahn. Die Zukunft? „Mehr digitale Angebote, internationale Märkte stärken.“ Und: „Wir wollen auch Gäste im Umkreis von 1,5 Stunden Fahrtzeit stärker ansprechen.“ Erfolgsformel: Natur und Kultur verbinden.

Wegbegleiter aus dem Pinzgau und sogar aus Tschechien reisten bei seiner Strategie-Präsentation extra an.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter