Di, 21. Mai 2019
17.04.2019 16:42

Bei Seekirchen

Baustellen-Vorbereitungen auf Westbahnstrecke

Entlang der Weststrecke im Flachgau haben die umfangreichen Vorbereitungen für die angekündigten Bauarbeiten im Sommer bereits begonnen. Zwischen den Bahnhöfen Seekirchen und Hallwang-Elixhausen werden von 18.08. bis 09.09.2019 rund 2,7 Kilometer Gleisanlagen und Unterbau komplett erneuert. Dies beinhaltet auch die Erneuerung der Entwässerungsanlagen der Bahnstrecke. Die Modernisierung sorgt zusätzlich für leisere Züge und höheren Komfort für Fahrgäste an Bord.

Um die Bauarbeiten im Sommer so schnell wie möglich durchführen zu können und damit die Beeinträchtigung des Bahnverkehrs so kurz wie möglich zu halten, müssen die Arbeiten minutiös geplant und vorbereitet werden. Entlang der Strecke werden derzeit im Bereich zwischen Seekirchen und Eugendorf bereits teilweise temporäre Bahnbegleitstraßen angelegt. Über diese werden jene Arbeiten abseits der Bahn abgewickelt, für die keine Gleissperre erforderlich ist, wie zum Beispiel Arbeiten an den Entwässerungsanlagen. Ein Teil der Bahnbegleitstraßen wird nach dem Abschluss der Bahnbaustelle zurückgebaut und renaturiert. Ein weiterer Teil bleibt als Wartungsweg erhalten.

11.000 Tonnen Schotter für Bauarbeiten im Sommer
Das Material für die Erneuerung des Unterbaus und des Gleises wird während der Bauarbeiten im August und September über die Schiene an- und abtransportiert. Rund 11.000 Tonnen Gleis-Schotter, 8.000 Tonnen Sand und Kies, 4.500 Schwellen und 5.400 Laufmeter Schienen werden benötigt.

Schutzmaßnahmen für die Umwelt
Im Vorfeld der Bauarbeiten im Sommer werden jetzt bereits umfangreiche Schutz- und Ausgleichsmaßnahmen für die Umwelt umgesetzt. Entlang des betroffenen Bereichs wird für dort lebende Amphibien und Reptilien neuer Lebensraum geschaffen. Direkt neben dem Baufeld wurden zwei Amphibienteiche angelegt, die verhindern, dass Kröten in das künftige Baufeld einwandern und später von den Bauarbeiten gestört werden. Die Tiere werden in den kommenden Wochen von Biologen eingesammelt und in ihre neuen Habitate gebracht.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die Steiermark trauert
Niki Lauda sorgte für den einzigen Heimsieg
Steiermark
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1

Newsletter