18.04.2019 06:00 |

Fünf wiederhergestellt

Die Moore kommen ins Karwendel zurück

Als extreme Lebensräume beherbergen Moore ganz spezielle Tier- und Pflanzenarten und tragen wesentlich zum Klimaschutz bei. Seit 2005 ist man bemüht, die Moore im Karwendel wiederherzustellen und gleichzeitig die Wirksamkeit angewandter Maßnahmen zu studieren. Die bisherigen Ergebnisse sind definitiv positiv.

„Das Leben kehrt Schritt für Schritt in die Karwendelmoore zurück“, freut sich Umwelt- und Klimaschutzlandesrätin Ingrid Felipe. In den 1960er- und 70er-Jahren wurden in Österreich viele Feuchtgebiete trocken gelegt, um etwa mehr Weidegebiet zu schaffen. Seit 2005 setzen das Land Tirol, die Österreichischen Bundesforste und der Naturpark Karwendel aktive Maßnahmen zur Wiederherstellung der Gebiete im Karwendel.

Fünf Moore „behandelt“
Dabei gibt es drei Hauptmaßnahmen, erklärt Egon Fritz von den Österreichischen Bundesforsten: „Wir konnten in fünf Mooren insgesamt 290 Lärchenholzdämme errichten, Entbuschungsmaßnahmen setzen und durch fachgerechte Zäunung über zehn Hektar an Weidefreistellung erreichen.“ Letzteres wäre nach intensiven Verhandlungen im Einvernehmen mit den betroffenen Bauern geschehen. Insgesamt belaufen sich die Förderungen des Landes auf etwa 84.000 Euro.

Maßnahmen erfolgreich
Begleitet wurde das Projekt von einer Langzeitstudie, um die Wirksamkeit der Maßnahmen zu überprüfen. Die Ergebnisse sind positiv, zeigen aber auch die Folgen des Klimawandels auf. In besonders heißen Sommern, wie etwa 2013, fand kaum Moorwachstum statt.

Mirjana Mihajlovic
Mirjana Mihajlovic
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
13° / 22°
stark bewölkt
10° / 21°
stark bewölkt
7° / 21°
stark bewölkt
11° / 21°
stark bewölkt
9° / 20°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter