Deponie, Weingarten

Außergewöhnliche Ausflugsziele im Frühling

Der Sommer kommt in großen Schritte und bevor die Hitze wieder dafür sorgt, dass wir nur zum See oder ins Freibad können, sollte man die angenehmen Temperaturen noch nutzen und Ausflüge machen. Am besten etwas nicht Alltägliches. Wien hat einige Besonderheiten zu bieten und es wäre schade, wenn man sie verpasst. City4U hat fünf außergewöhnliche Ausflugtipps zusammengestellt.

Der Besuch einer Mülldeponie, Wein trinken direkt im Weingarten und vieles mehr bietet Wien im Frühling:

#Deponie Rautenweg
Die wenigsten würden wahrscheinlich auf die Idee kommen, eine Mülldeponie zu besuchen. Doch in Wien ist das nicht nur möglich, sondern auch absolut empfehlenswert. Die Deponie Rautenweg im 22. Bezirk ist mit einer Fläche von 60 Hektar die größte Österreichs. Durch die steppenartige Beschaffenheit haben hier zahlreiche Pflanzen, Säugetiere, Vögel und Insekten ihren idealen Lebensraum gefunden. Jeden zweiten Freitag sowie jeden ersten Samstag im Monat haben Besucher die Möglichkeit, die Deponie zu besuchen. Hier erfährt man alles über die Funktionsweise, die Produktion von sauberem Strom und besteigt den „Beag aus Mist“, der einen wunderschönen Blick über die Donaustadt bietet.
Wo: 22, Rautenweg 83 - Anmeldung erforderlich!

#Wein trinken in den Weingärten
Vom 19. April bis 27. Oktober heißt es in den Wiener Weingärten wieder „ausg‘steckt ist“. Denn da laden die Winzer nicht nur in ihre Heurigen und Stammhäuser ein, sondern die Gäste können sie direkt in den Weingärten, in dem die edlen Trauben heranwachsen, besuchen. Bei Schönwetter können die Wiener und Touristen jeden Freitag bis Sonntag nicht nur die wunderbare Aussicht, die die meisten Weingärten bieten, genießen. Sondern auch die heimischen Weine und köstliche Heurigenschmankerl. Mit dabei sind unter anderem: Buschenschank im Weingarten, Heuriger und Weingut Karl Lentner und Bioweinanbau Obermann. Eine Auflistung aller teilnehmenden Winzer gibt es hier.
Wo: verschiedene Winzer in Wien

#Kompostwerk Lobau
Seit 2016 bietet die MA 48 von Mai bis Oktober einmal pro Monat Besichtigungen des Kompostwerks Lobau an. Dieses ist Teil der biologischen Abfallbehandlung in Wien. Bioabfälle aus der Biotonne des Wiener Grüngürtels, aus den Gartengebieten, von den Mistplätzen und von den Wiener Stadtgärten werden hier kompostiert. Die Besucher erfahren alles über die Kompostherstellung. Am Gelände befindet sich auch ein Aussichtsturm mit einem sehr guten Blick auf die Anlagen und Produktionsflächen.
Wo: 22., Lobgrundstraße - Anmeldung erforderlich!

#E-Bike-Tour am Zentralfriedhof
Hinter dem Tor 2 des Wiener Zentralfriedhofes findet sich eine E-Bike-Verleihstation. Seit diesem Jahr gibt es nun auch zwei Radstrecken, die durch Österreichs größte Begräbnisstätte führen und die Besucher auch an Orte führen sollen, die sie noch nicht kennen. Das riesige Areal ist sicherlich sehr gut auf zwei Rädern zu erkunden. Man muss ja nicht immer an der Donau entlang fahren.
Wo:
11., Zentralfriedhof Tor 2

#Habsburgwarte
Wie wärs mit einer kleinen Wanderung? Am besten man nimmt den Stadtwanderweg Nummer 2, der in Sievering startet und sich über rund zehn Kilometer erstreckt. Aber am Ziel wird man mit der Habsburgwarte belohnt. Diese befindet sich auf Wiens höchstem Berg, dem Hermannskogel. Die 27 Meter hohe Warte wurde 1880 errichtet und kann heute von April bis Oktober an Sa, So- und Feiertagen besucht werden. Die Aussciht ist fantastisch.

April 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr