Di, 21. Mai 2019
17.04.2019 07:24

Villach & Grafenstein

Von der Straße abgekommen: Verletzt!

Gleich zweimal kam es am Dienstagabend zu Verkehrsunfällen: Ein 63-jähriger Spittaler stürzte über einen Abhang und wurde eingeklemmt. Eine alkoholisierte 34-Jährige krachte in Grafenstein in eine Baumgruppe.

In eine Linkskurve kam der 63-Jährige aus dem Bezirk Spittal aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Der Mann knallte gegen die Leitschiene und stürzte mit dem Auto einen bewaldeten steilen Abhang hinunter. Nach rund 100 Metern stoppten ihn die Bäume.

Die HFW Villach sowie die Feuerwehren Fellach, Pogöriach und Bad Bleiberg sicherten das Auto, damit es nicht noch weiter abrutschen konnte. Erst dann wurde der eingeklemmte Mann geborgen. „Glücklicherweise wurde der Absturz durch den dichten Bewuchs gebremst“, berichtet Oberbrandmeister Scharf Alexander, Zugskommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Die L 35 war in der Zeit von 20.15 bis 22 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Alkotest positiv
Auch eine 34-Jährige aus dem Bezirk Klagenfurt-Land kam plötzlich von der Fahrbahn ab. Sie war in Richtung Poggersdorf unterwegs, raste über eine Grünfläche und fuhr schlussendlich in eine Baumgruppe. Der Alkotest war positiv.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1
Opposition tobt
Sobotka: Sondersitzung erst nach EU-Wahl
Österreich

Newsletter