Sa, 20. April 2019
16.04.2019 13:10

Tagesausflüge beliebt

Nur 26% der Österreicher verreisen zu Ostern

Die Österreicher verreisen heuer zu Ostern weniger als noch vor zehn Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Umfrage der Linzer market-Marktforschung. Demnach beabsichten nur 26 Prozent, zu Ostern bzw. in der Karwoche zu verreisen. Vor allem Familien mit Kindern bevorzugen eher Tagesausflüge im Inland. 

74 Prozent beabsichtigen dagegen nicht, zu verreisen. Bei einer ähnlichen Umfrage im Jahr 2009 betrug dieses Verhältnis 33 zu 66 Prozent.

Trend zu Inlandsreisen rückläufig
Der Trend zum Inland ist dabei rückläufig: Vor zehn Jahren hatten 26 Prozent einen Urlaub innerhalb Österreichs vor beziehungsweise 50 Prozent einen Tagesausflug. Von den aktuell Reiselustigen wollen nur mehr 19 Prozent im Inland urlauben, 46 Prozent dorthin einen Tagesausflug machen. Mit 55 Prozent überdurchschnittlich ist der Anteil der Tagesreisenden im Inland, wenn Kinder im Haushalt sind.

Hingegen wollen 27 Prozent einen Urlaub im Ausland verbringen, acht Prozent einen Tagesausflug ins Ausland unternehmen. Vor zehn Jahren wollten 19 Prozent außerhalb Österreichs urlauben, vier Prozent dorthin einen eintägigen Ausflug machen. Bei der Online-Umfrage der Linzer market-Marktforschung wurden 803 Personen ab 16 Jahren am 11. und 12. April befragt, also unmittelbar vor Beginn der Osterferien.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tiefe Enttäuschung
Ronaldos unmissverständliche Geste Richtung Coach
Fußball International
Tuchel optimistisch
Neymar kehrt zurück und wird gleich Meister?
Fußball International
Rumäniens „Chilavert“
Goalie-Freistoßtor aus 40 Metern in der 94. Minute
Fußball International
Nach CL-Aus
„Holt Salah!“ - Ronaldo setzt Juve unter Druck
Fußball International
Endet die „Rotseuche“?
Austrias Wunsch: „Elf gegen Elf bis zum Schluss“
Fußball National
Flug nach Altach
Rapids englische Wochen: „Müssen Kräfte einteilen“
Fußball International
Unerwarteter Schritt
Paukenschlag! Robert Almer verlässt Mattersburg
Fußball National

Newsletter