16.04.2019 12:13 |

Brand war gelegt

Polizisten verhindern Explosion von Kebap-Stand

Dass eine Imbissbude in der Jahnstraße in der Elisabeth-Vorstadt in Salzburg abbrennt, konnten zwei Polizisten, die zufällig im Streifenwagen vorbeifuhren, in der Nacht zum Dienstag erfolgreich verhindern. Offenbar handelte es sich um einen Brandanschlag.

Die Polizisten kamen kurz vor 1 Uhr bei dem Kebap-Stand vorbei. Sie sahen Rauch aus dem Wagen aufsteigen. Den beiden gelang es mit einem Handfeuerlöscher aus dem Polizeiauto den Brand noch im Entstehen einzudämmen. Die zu Hilfe gerufene Berufsfeuerwehr musste nur noch Glutnester ablöschen. Trotzdem entstand am Imbissstand großer Schaden. Offenbar handelte es sich um einen Brandanschlag, Benzingeruch lag in der Luft. In der Bude waren drei Gasflaschen gelagert, wären die Beamten nicht rechtzeitig vorbeigekommen, hätte der ganze Stand in die Luft fliegen können.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter