Nester und Co.

Das geben Wiener zu Ostern für Geschenke aus

Ostern ist nicht nur eine besinnliche Zeit und das wichtigste Fest der katholischen Kirche. Sondern auch ein Tag, an dem die Kleinen Nester suchen und die Großen sich ebenfalls mit kleinen Präsenten beschenken. Durchschnittlich geben die Österreicher rund 50 Euro für Ostergeschenke aus. City4U weiß, welche das sind.

„Der Schokohase bleibt die klare Nummer eins bei den Ostergeschenken. Süßes findet man dieses Jahr in 7 von 10 Osternestern und ist damit vor Blumen und nicht-materiellen Geschenken die mit Abstand beliebteste Gabe. Der Trend geht auch beim Ostergeschenk Richtung Onlinehandel. Mit Ausgaben von durchschnittlich 50 Euro pro Person, stellt Ostern - nach Weihnachten - den zweitwichtigsten Umsatztreiber für den österreichischen Handel dar. Jeder Zweite beschenkt Kinder, aber auch Eltern (27%) und Partner (39%) kommen häufig in den Genuss. Ostern ist somit für Familien und den Handel ein Feiertag“, so Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbandes. Lediglich einer von fünf verzichtet ganz auf Geschenke.

Interessanterweise schenkt zwar die überwiegende Mehrheit Süßes, wohingegen sich der Großteil (29,3%) selbst jedoch Zeit und Ausflüge als Geschenk wünscht. Denn aus Sicht der Beschenkten ist Schokolade nur das zweitbeste der möglichen Präsente. Jeder Vierte würde sich auch über einen gemeinsamen Restaurantbesuch freuen.

„In unserer schnelllebigen Zeit ist für die ÖsterreicherInnen gemeinsam verbrachte Freizeit, zum Beispiel bei Ausflügen oder einem Restaurantbesuch, wichtiger als süße Naschereien, auf die wir aber natürlich dennoch nicht verzichten möchten“so Thomas Schwabl, Geschäftsführer von Marketagent.com.

April 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr