Sa, 20. April 2019
13.04.2019 17:59

Video aufgetaucht

Bolzenschneider, Pkw: So begann AUA-Millionen-Coup

Wie eine Szene in einem Hollywoodfilm lief der Überfall auf eine Austrian-Airlines-Maschine in Tirana (Albanien) ab. Jetzt kursieren die Originalaufnahmen zweier Überwachungskameras vom Millionen-Coup, die die professionelle Diebesbande eher wie Glückspilze aussehen lässt. Ihr Tatwerkzeug? Bolzenschneider und Pkw.

Am Tirana Airport sind am Dienstagnachmittag, wie berichtet, Passagiere eines AUA-Fluges nach Wien zu Zeugen eines spektakulären Überfalls geworden. Kurz vor dem Abflug der OS848 und wenige Meter entfernt stürmte eine Gruppe maskierter und schwerbewaffneter Krimineller in Kampfanzügen das Flughafengelände und stahl zehn Millionen Euro (!), die gerade verladen hätten werden sollen.

Jetzt kursieren Überwachungsvideos: Sicherheitsvorkehrungen scheinen am Flughafen in Tirana kein Hindernis zu sein. In den Aufnahmen ist zu sehen, wie ein weißer Transporter mit überhöhter Geschwindigkeit zum Flughafenplatz vorfährt und dort anhält. Zwei Gangster steigen aus, einer öffnet mit einem simplen Bolzenscheider in weniger als 60 Sekunden das Tor der Feuerwehrzufahrt zum Flugfeld, während ein anderer die Betonschutzwand an das Auto anbindet und entfernt. In nur vier Minuten hat die Bande so ihren Millionenraub durchgezogen.

Verteidigungsministerin Olta Xhacka fordert die Stationierung von Militärpolizei und Truppen der Spezialeinheit am Mutter-Theresa-Flughafen. Vier Tatverdächtige konnte die Polizei bereits ausfindig machen. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hauterkrankung
Sex trotz Schuppenflechte
Gesund & Fit
Reich, aber bescheiden
Diese Stars sind auf dem Teppich geblieben
Video Stars & Society
„Starcraft“ & Co.
Diese Old-School-PC-Games laufen auch heute noch
Video Digital
Neue Zweite Liga
Ried erkämpft zu zehnt Remis gegen Young Violets
Fußball National
E-Autos „Klimasünder“
Umstrittene Ifo-Studie alles andere als fehlerfrei
Wirtschaft
Bei Überholmanöver
Unfalldrama: Zwei Tote bei Pkw-Frontalcrash
Niederösterreich
Nach CL-Pleite
Ronaldo stellt Juve Ultimatum und droht mit Abgang
Fußball International
„Enough“
Mega-Echo auf Social-Media-Boykott gegen Rassismus
Fußball International

Newsletter