16.04.2019 13:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

„Geister-Bindung“ bei Handyvertrag von Steirerin

Der Handyvertrag einer Steirerin wurde von deren Mobilfunkanbieter verlängert - ohne dass die Leserin zugestimmt hatte. Die Ombudsfrau konnte in diesem Fall helfen!

Völlig überrascht war eine Leserin Maria-Luise Z. aus der Steiermark, als sie bei einem Besuch in einem Shop ihres Mobilfunkanbieters erfahren musste, dass sie angeblich einen Monat zuvor einer neuen Vertragsbindung über 24 Monate zugestimmt hätte. „Mich hat niemand angerufen oder kontaktiert. Es gibt auch sonst keine genauen Infos“, wandte sich die Steirerin schließlich empört an die „Krone“.

A1 hat nach Anfrage der Ombudsfrau versucht, herauszufinden, wie es zu der „Geister-Bindung“ gekommen ist. Es dürfte sich um eine Verkettung menschlicher Fehler gehandelt haben, so die Antwort. Die Vertragsbindung der Steirerin wurde nun storniert.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter