Ausschreibung:

Suche nach Museums-Chef läuft

Die lange aufgeschobene Suche nach einem wissenschaftlichen Direktor für die Oberösterreichischen Landesmuseen ist nun mit der offiziellen Ausschreibung angelaufen. Bis 6. Mai haben Anwärter Zeit, sich zu bewerben. Die Museen werden seit rund eineinhalb Jahren interimistisch von Bernhard Prokisch geleitet.

Landeshauptmann Thomas Stelzer hatte, wie berichtet, mit der Ausschreiben länger als angekündigt gewartet, um im Vorfeld die deutschsprachige Theaterszene zu „scannen“. Heute, Donnerstag, geht nun die offizielle Ausschreibung zum wissenschaftlichen Direktor online, die rund 160 Mitarbeiter der Landesmuseen wurden gestern vorinformiert. Die Ausschreibung läuft bis 6. Mai und sieht auch die kaufmännische Mitverantwortung vor - der jetzige kaufmännische Direktor Walter Putschögl wird im Sommer ausscheiden.

19 Millionen Exponate
Das Land verlangt von den Bewerbern eine „operativ erfolgreiche Umsetzungserfahrung in ähnlichen budgetären Dimensionen“ wie sie im Landesmuseum vorhanden sind. „Strategische Führungskompetenz“ wird ebenfalls vorausgesetzt, schließlich verantwortet die Position 19 Millionen Exponate bei rund 5,3 Millionen Euro Gesamtbudget und einer zu bespielenden Fläche von insgesamt 10.000 Quadratmetern.

Die künftige Direktorin oder der künftige Direktor wird noch heuer feststehen und dann den interimistischen Leiter Bernhard Prokisch ablösen.

Jasmin Gaderer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter