10.04.2019 15:09 |

Nacht der Karriere

Autohändler und IT-Firmen im Wettlauf um Talente

Vom Zutrittssysteme-Hersteller Skidata über die IT-Tochter von Spar bis hin zum Autohändler Porsche: 22 Salzburger Unternehmer ritterten am Dienstag bei der langen Nacht der Karriere im Kongresshaus um gut 300 jungen Talente. Und die Betriebe zeigten auch beim „Speed-Schnuppern“ vor Ort ihr Können.

Dienstag, früher Nachmittag, im Salzburger Kongresshaus. Dicht an dicht tummeln sich viele junge Menschen zwischen den Ständen von 22 Unternehmen, wie Porsche oder Skidata. Viele sind zum ersten Mal hier, wie die FH-Studentin Lisa Maria Steindl, die auf der Suche nach einem Praktikum im Personalbereich ist.

Allein ist sie damit nicht: Gut 300 Schüler, Studenten und junge Fachkräfte nutzen die Chance, um auf der Jobmesse, bei der auch Touren zu den Ausstellern angeboten werden, auf die Jagd nach Praktika und fixen Arbeitsplätzen zu gehen.

Der Grund: „Der Offline-Kontakt bringt einfach mehr Nähe, sogar im IT-Bereich“, lächelt Veranstalter Hannes Maier, der bereits zum neunten Mal die Messe organisiert hat.

70 Besucher nutzen die Chance gleich für Bewerbungsgespräche wie beim Mondseer Wasseraufbereiter BWT, der vor allem Techniker sucht: „Der Arbeitsmarkt wird mehr zum Arbeitnehmer-Markt. Hier haben wir die Chance, persönlich in Kontakt zu treten und können mit den Betriebs-Besuchen gleich einen Einblick in unser Unternehmen bieten“, so Teamleiterin Katharina Vogel.

Ähnlich sieht es Personalmanagerin Angelika Kirste wenige Schritte weiter beim Zutrittssysteme-Hersteller Skidata: „Für uns ist einfach der Mix wichtig. Also auch den persönlichen Kontakt zu den Jugendlichen herzustellen.“ Kirste muss heuer 100 Stellen im Unternehmen besetzten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter