09.04.2019 06:56 |

Gourmet-Messe

Genuss ganz ohne Reue: Food- und Getränketrends

Dauerbrenner und Durchstarter zelebrieren auf der „Transgourmet Pur“-Messe Trink- und Esskultur und locken 4000 Gastronomen an

 „Meine neueste Kreation ist der Blue Gin mit Schlehdorn. Nach einem sechswöchigen Reifeprozess entfaltet die Ur-Zwetschke ihre zartbittere Note, belebt die Sinne und animiert gleich zu einem weiteren Drink“, lacht Hans Reisetbauer und versichert Genuss mit ruhigem Gewissen: „Mit Tonic weist er nämlich lediglich sechs Prozent Alkohol auf.“

Der Edelbrenner ist einer von rund 300 Ausstellern, die heute auf der „Transgourmet Pur“ im Messezentrum Food- und Getränketrends auftischen. Die Genussfachmesse vom Österreichs führenden Gastronomie-Großhändler soll den persönlichen Austausch zwischen Kunden und Herstellern fördern. „Um einen familiären Rahmen zu garantieren haben wir 100 Winzer und 180 Produzenten ausgewählt“, betonte der Transgourmet-Geschäftsführer Thomas Panholzer gestern bei der Eröffnung. Neben arrivierten Unternehmen wie Nigl, Markowitsch,Lohberger oder Red Bull sind durchaus auch junge Durchstarter wie z.B. Christoph Humer vertreten. Der Salzburger offeriert die Bittergetränk-Serie „Lobsters“, die mit 40 Prozent weniger Zucker wie vergleichbare Produkte punktet.

Natürlich steht neben Innovationen auch Regionalität im Fokus. Zu den absoluten Vorreitern zählen Werfens Spitzenköche Karl und Rudi Obauer. „Wir setzen seit 40 Jahren auf heimische Partner wie Balthasar Grünwald.“ Gott sei Dank gibt’s bereits Nachahmer: Koch des Jahres Hubert Wallner vom Restaurant „Saag“ lässt sich vom 82-jährigem Josef Huainig Reinanken aus dem Wörthersee fischen, und betreibt mit Andreas Hofer eine eigene Saiblingszucht.

Tina Laske
Tina Laske
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter