05.04.2019 12:59 |

In Kuchl

Lkw-Kontrollen auf A10: Elf Kennzeichen abgenommen

Bei Schwerverkehrskontrollen auf der Tauernautobahn in Kuchl mussten am Donnerstag bei elf Lkw die Kennzeichen abgenommen. Zwei Fernfahrer waren alkoholisiert (beide hatten 1,18 Promille).

Wegen technischer Mängel und nicht ausreichender Ladungssicherung wurden insgesamt 183 Fahrer angezeigt. Bei elf Lastern mussten die Kennzeichen wegen schwerer Mängel abgenommen werden. So war bei einem Sattelschlepper das Profil bei einem Reifen bis zum Unterbau abgefahren. Da war nur mehr der Draht zu sehen. Zwei Lkw-Lenker hatten getrunken, der Alkotest ergab bei beiden exakt 1,18 Promille. Ein serbischer Fernfahrer hatte keinen Führerschein. Elf türkische Lenker hatten wiederum keine Genehmigung für den Gütertransport durch Österreich.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter