Fr, 19. April 2019
05.04.2019 12:30

Mozarteum-Sonderschau

Leopold Mozart: Aus Hintergrund zum Mittelpunkt

Wer wüsste heute was von Leopold Mozart, hätte der nicht seinen väterlichen Anteil am nachmaligen Genie Wolfgang Amadeus? So steigt zu Poldis 300. Geburtstag eine Sonderausstellung im Mozart-Wohnhaus am Makartplatz, die den Musiker, Manager, „Networker“ und Familienmenschen in den Mittelpunkt rückt.

Das berühmte Familienporträt von Johann Nepomuk della Croce (um 1780), das laut Direktorin Gabriele Ramsauer „in seiner Größe ein Zeichen von Selbstbewusstsein ist“, hat seinen Ehrenplatz im Tanzmeistersaal. Die Zeitleiste (1719-1787) auf der 10 Quadradmeter großen Chronologie-„Tapete“ ziert ein Zitat von Dominicus Hagenauer, damals Abt von St. Peter: „ein Mann von vielen Witz und Klugheit“ sei Leopold Mozart demnach gewesen. Der aktuelle Präsident der Stiftung Mozarteum, Johannes Honsig-Erlenburg, stellt im Ausstellungs-Katalog Querverbindungen zu anderen Vätern von Genies her, die Ausstellung selber „stellt auch einen Dompteur des Sohnes, der auch schrullig war“ dar. Aus dem Hintergrund des genialen Jahrtausendmusikers in den Mittelpunkt eigener Leistungen rückt Leopold, Begründer einer Violinschule, auf die er immer stolz war. Den wohl nur körperlich kindlichen Sohn begleitete er auf Reisen, scholt ihn aber später auch, als W.A. schon in Wien und zuweilen im Mittelpunkt von Schmähungen war. Manager war der in Augsburg Geborene auch in eigener Sache, wie man Dokumenten in den Vitrinen entnehmen kann. „Er hat genaue Besoldungslisten geführt“, erklärt Mit-Organisatorin Anja Morgenstern. Leopold war nach heutigem Digital-Sprech auch bestens international vernetzt, was Museumspädagogin Maria Erker dazu animierte, eine fiktive Facebook-Seite rund um die multiplen Kontakte des siebenfachen Vaters und grenzenlosen Kunstfreundes zu entwickeln. Roland RuessAUSSTELLUNG LEOPOLD MOZART bis 9.2. 2020, täglich im Mozart-Wohnhaus, Katalog dazu vom Anton Pustet Verlag.

Roland Ruess
Roland Ruess

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EL-Krimi gegen Benfica
Hütters Eintracht schafft das Wunder von Frankfurt
Fußball International
Kein Auftritt in Wien
Eishockey-Superstar Crosby sagt für WM ab!
Eishockey
Wirbel in Madrid
STREIK! Diego Costa legt sich mit Atletico an
Fußball International
NICHT am Herzen
Juve-Profi Khedira muss sich erneut OP unterziehen
Fußball International
FPÖ: „Kritik absurd“
Asylwerber: 8 Bundesländer gegen 1,50€ pro Stunde
Österreich

Newsletter