Internetbetrug:

75.000 Euro für Bagger überwiesen, der nie ankam

Auf einen Internetbetrug fiel ein Mühlviertler hinein, der online einen gebrauchten Bagger kaufte und 75.000 Euro überwies. Die Maschine wurde nicht geliefert.

Ein bislang unbekannter Täter inserierte im Internet mit den Daten einer tatsächlich existierenden und seriösen polnischen Firma einen gebrauchten Schienenbagger um 75.000 Euro. Ein 65-jähriger aus Engerwitzdorf, welcher einen derartigen Bagger suchte, nahm Kontakt mit dem Täter auf und überwies auf ein polnisches Konto den Kaufbetrag von 75.000 Euro. 

Opfer erstattete Anzeige
Nachdem der Bagger jedoch nicht geliefert wurde, erstattete das Opfer Anzeige bei der Polizei. Die Ermittlungen laufen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter