Sa, 20. April 2019
03.04.2019 22:15

Verbot der Diözese

Messe am Loibacher Feld ohne kroatischen Bischof

Das kroatische Gedenktreffen auf dem Loibacher Feld am 18. Mai wird wie geplant stattfinden. Weil aber die Kärntner Kirche ihren Sanctus verweigert hat, wird heuer kein kroatischer Bischof die Messe zelebrieren. Außerdem soll es keine politischen Ansprachen geben.

Der Vorsitzende des „Bleiburger Ehrenzugs“, Vice Vukojevic, teilte dies am Mittwoch nach einem Treffen mit der kroatischen Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarovic in Zagreb mit. Ob sie selbst teilnehmen wird, ist fraglich.


Offiziell wird Tausender Ustascha-Soldaten gedacht, die mit den Nazis gekämpft und nach der Kapitulation fliehen konnten. Sie wurden in Bleiburg an Tito ausgeliefert und beim Rückmarsch ermordet. In Kroatien wurde die Entscheidung der Diözese mit Empörung quittiert, die Bischofskonferenz warf ihr „Respektlosigkeit gegenüber den Opfern“ vor.

Die Feier gilt jedoch seit jeher als Treffpunkt derer, die in Erinnerung an den Vasallenstaat Hitler-Deutschlands leben. 2018 gab es sieben Festnahmen, neun Anzeigen nach dem Verbotsgesetz und fünf Verurteilungen. Auch heuer wieder sind politische Fahnen und Transparente ebenso untersagt wie einschlägige Abzeichen und Uniformen.

Serina Babka
Serina Babka

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Hauterkrankung
Sex trotz Schuppenflechte
Gesund & Fit
Reich, aber bescheiden
Diese Stars sind auf dem Teppich geblieben
Video Stars & Society
„Starcraft“ & Co.
Diese Old-School-PC-Games laufen auch heute noch
Video Digital
Neue Zweite Liga
Ried erkämpft zu zehnt Remis gegen Young Violets
Fußball National
E-Autos „Klimasünder“
Umstrittene Ifo-Studie alles andere als fehlerfrei
Wirtschaft
Bei Überholmanöver
Unfalldrama: Zwei Tote bei Pkw-Frontalcrash
Niederösterreich
Nach CL-Pleite
Ronaldo stellt Juve Ultimatum und droht mit Abgang
Fußball International
„Enough“
Mega-Echo auf Social-Media-Boykott gegen Rassismus
Fußball International

Newsletter