04.04.2019 15:00 |

Start-up

Die Salzburger Ringer mit dem Uhren-Tick

Sie lassen Branchen-Kenner aufhorchen: Uhren im Mittelpreis-Segment, die den Namen „Zeitstück“ tragen, aus Salzburg stammen und seit März für „nur“ 220 Euro zu haben sind. Geht’s nach dem Start-up, sollen die Zeitmesser bald viele Handgelenke zieren. Und das in Zeiten stagnierender Uhren-Verkäufe.

Es ist fast ein bisserl paradox. Sorgfältig und doch sichtlich stolz drapieren Florian, Georg und Anton Marchl und Markus Kendelbacher „Cassiopeia“ und „Castor“ auf dem Asphalt des Siezenheimer Gewerbegebietes – zwischen Containern und Gabelstaplern.

Also Uhren-Modelle ihrer neuen, eigenen Marke „Zeitstück“, die seit März auf dem Markt ist. Verrückt, eine eigene Uhrenmarke in einem stagnierenden Markt zu positionieren, könnte man meinen.

Die Salzburger setzen auf eine Markt-Nische
Die vier Jungunternehmer wollen es trotzdem wissen: Nach fast zweijähriger Entwicklungsphase setzt das Projekt der Ringergrößen und ihres Freundes auf eine Nische: hochwertige Uhren zu moderaten Preisen.

Das Besondere: „Wir haben gemeinsam eine schlichte, qualitative Uhr designt, mit dem Blick auf das Wesentliche. Besondere Stücke mit kratzfestem Saphir-Glas und einem semiautomatischen Seiko-Uhrwerk für Modebewusste“, erklärt Anton Marchl, der die Idee bei einem Praktikum in London hatte und dann seine drei Kollegen ins Boot holte. Zusammengebaut werden die Zeitmesser in Siezenheim, die Teile stammen aus Japan und China. Kostenpunkt: 220 Euro pro Uhr.

Mit zwölf verschiedenen Modellen soll der Markt aufgemischt werden.Vorerst noch über den Onlineshop: „Wir wollen noch heuer in den Handel einsteigen und bis Jahresende auch einen Online-Konfigurator launchen“, so Marchl, der heuer 1000 Stück verkaufen will.

Bisher investierten das Start-up 40.000 Euro in seine Idee, davon 23.500 Euro aus einer Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg
Samstag, 25. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.