Fr, 26. April 2019
04.04.2019 16:00

Neue Chancen mit Lehre

Statt in die Haare kommt nun Farbe auf Bar-Möbel

Ein Allergietest brachte eine ungeahnte Wende in das Leben von Sarah Mitmasser (24), einst junge Friseurin. Als ihre Haut gegen Färbemittel und Chemikalien rebellierte, musste sie völlig neu anfangen: „Derzeit mache ich eine Lehre als Oberflächentechnikerin - ein ganz seltener Beruf“, meint sie nicht ohne Stolz.

Da der Friseurberuf von Sarah Mitmasser aus Feldkirchen nicht mehr ausgeübt werden kann, greift ihr das AMS unter die Arme. Mit dem Programm „Lehrstellenförderung 18+“ kann die junge Frau noch einmal von vorne anfangen: „Ich lerne, wie man Oberflächen beschichtet“, sagt sie. „Super interessant, ein seltener Beruf!“

Zäune, Schuhlöffel und Lifte
Ihre Lehrherrin ist Birgit Wolfmair, Chefin im Familienbetrieb Wolfmair in Goldwörth mit 13 Mitarbeitern. Sie findet es gut, in Mitmasser eine qualifizierte Facharbeiterin zu bekommen: „Mein Betrieb ist auf elektrostatische Pulverbeschichtung spezialisiert“, so Wolfmair. Hier wird Farbe auf Schuhlöffel, Gartenzäune, Bar-Möbel gebracht. Zu Topaufträgen in jüngster Zeit zählten Beschichtungen am Treppenlift im Pariser Triumphbogen. Mitmasser absolviert nun eine verkürzte Lehrzeit und bekommt Hilfsarbeiterlohn. Dieser ist höher als die Lehrlingsentschädigung.

Mehr Chancen mit Lehre
Arbeitslosenquoten zeigen immer wieder, dass jene, die nur Pflichtschulabschluss haben, den viel größeren Anteil an Arbeitslosen ausmachen als etwa jene mit Lehre. Die AMS-Lehrstellenförderung setzt den richtigen Hebel.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Polizei gegen Rowdies
Müssen Rapid, Sturm & Co. bald für Randale zahlen?
Fußball National
Dort wartet Lazio Rom
Atalanta Bergamo im italienischen Cup-Finale
Fußball International
Willkommen, Mary-Lou!
Baby-Alarm! Marcel Sabitzer ist Vater geworden
Fußball International
„Nicht korrekt!“
DFB-Geständnis: Bayern-Elfer war Fehlentscheidung!
Fußball International
Identitäre, BVT etc.
Strache übersteht Misstrauensantrag der SPÖ
Österreich

Newsletter