03.04.2019 12:44 |

Keine Geldforderung

Befürchteter „Banküberfall“ war doch keiner

Aufregung in Graz-St. Peter: Weil sich ein Mann in unmittelbarer Nähe eines Geldinstitutes verdächtig benahm, alarmierten Zeugen die Polizei. Waffen wurden laut Polizei nicht gefunden, Geldforderungen gab es auch keine.

Ein Großaufgebot der Polizei war vor Ort und hat den Mann, der sich laut Passanten verdächtig verhalten hat, befragt. Das als Banküberfall befürchtete Ereignis hat sich als wenig dramatisch herausgestellt.

Die Einvernahmen haben ergeben, dass der Mann weder eine Waffe bei sich hatte, noch hat er Geldforderungen gestellt, sagte die Polizeiinspektion.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
6° / 9°
starker Regen
6° / 9°
starker Regen
7° / 9°
starker Regen
4° / 6°
starker Regen
1° / 1°
starker Schneefall

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen