Ezrah Dormon

13-jähriger Tätowierer ist ein Mega-Star im Netz

Im Alter von zwölf Jahren hatte Ezrah Darmon bereits 20 Menschen tätowiert - krone.at berichtete - ein Jahr später ist der Teenager ein Star im Netz. Knapp 92.000 Personen folgen dem mittlerweile 13-jährigen Tätowierer auf Instagram und bewundern ihn und seine Kunstwerke. 

Ezrah Dormon gilt als der jüngste Tätowierer der Welt und als absoluter Star im Web. Bereits mit elf Jahren hat er zum ersten Mal ein Tattoo gestochen, mittlerweile ist der Künstler regelmäßig als Tattoo-Artist im Einsatz. Menschen, die sich ausschließlich von ihm die Haut verzieren lassen wollen, stehen Schlange.

Auf seinem Instagram-Account lässt er seine mittlerweile knapp 98.000 Follower an seinem Leben teilhaben und zeigt stolz seine Werke und Kunden. Die tätowierten Motive sind großteils Eigenkreationen.

Doch nicht nur als Tätowierer könnte Ezrah zukünftig große Erfolge feiern, auch die Mode-Branche wäre eine potenzielle Karriere-Chance für den Teenager. War er doch bereits voriges Jahr Teil der „Panama Fashion Week“ und ist Markenbotschafter von Adidas Panama.

In Interviews gibt sich der Youngster bescheiden: „Ich bin immer noch in meiner Lehrausbildung und muss noch jede Menge lernen“, erklärt er auf Anfrage.

April 2019

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.