02.04.2019 08:20 |

Mehr Sicherheit

Eisenerz: Sanierung entlang B 115 um 2,4 „Mille“

Passend zu unserer Initiative „Sicherer Schulweg“ treibt das Verkehrsressort des Landes die Sanierung in Eisenerz weiter voran: Rund 2,4 Millionen Euro werden hier in Summe investiert. Viel Geld wird entlang der B 115, der Eisen Straße, in die Sicherheit der „schwächeren“ Verkehrsteilnehmer gesteckt.

Ende Juli letzten Jahres fuhren in Eisenerz auf der B 115 (Eisen Straße) die Bagger auf, womit ein wahres Großbauvorhaben in Angriff genommen wurde.

Verkehrslandesrat Lang: „Arbeiten nach Plan“
„Die Sanierung der Ortsdurchfahrt beinhaltet ja jede Menge Maßnahmen wie Fahrbahn-, Brücken- sowie Geh- und Radweg-Sanierung oder auch einen Kreuzungsumbau. Bis jetzt liefen die Arbeiten nach Plan“, so Verkehrslandesrat Anton Lang. „Nach der Winterpause werden die Arbeiten nun wieder aufgenommen und bis Mitte Juli abgeschlossen.“

Projektleiter Wolfgang Wiesler sagt: „Unter anderem wird jetzt im Frühjahr die Kreuzung mit der Hieflauerstraße um fast 30 Meter verlegt und zu einer T-Kreuzung umgebaut. Damit werden Sicht- und Fahrverhältnisse verbessert. Nach den Entwässerungsmaßnahmen erfolgen dann auch schon die Asphaltierungsarbeiten.“

LH-Stellvertreter Schickhofer lobt Aktion der „Krone“
Wie wichtig es ist, unseren Kindern einen sicheren Schulweg zu bieten, weiß auch LH-Stellvertreter Michael Schickhofer: „Als Vater dreier Kinder liegt mir die Sicherheit unserer Jüngsten besonders am Herzen. Es freut mich, dass die ,Krone’ diese wichtige Sache aufgreift und die Sicherheit unserer Kinder am Schulweg thematisiert.“

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.