01.04.2019 15:00 |

Jugendamt lud ein

Mehr Hilfe für Salzburgs Kinder und Jugendliche

Der direkte Kontakt zu den unterschiedlichsten Berufsgruppen stand im Zentrum der Veranstaltung des Jugendamts Salzburg. Stadt-Vize Anja Hagenauer begrüßte 130 Teilnehmer in der Tribühne Lehen. Gemeinsam mit Ärzten, Beratungslehrern, Schulsozialarbeitern und auch der Polizei soll Kindern und Jugendlichen bei deren Problemen geholfen werden.

Mit der Umstellung der Sprengel-Sozialarbeit auf sozialräumliche Teamarbeit schuf das Jugendamt der Stadt Salzburg eine gute Ausgangsbasis für eine bessere Vernetzung mit den Kooperationspartnern in den Stadtteilen. Zur Intensivierung dieser Zusammenarbeit lud das Jugendamt am 27. März zum ersten "Sozialräumlichen Netzwerken" in die Tribühne Lehen ein.

Auch sie befürworte stets den direkten, zielgerichteten Kontakt, um Kindern und deren Familien zu helfen, Dinge auszusprechen und Probleme gemeinsam zu lösen, stellte Bürgermeister-Stellvertreterin Anja Hagenauer bei der Begrüßung der 130 Teilnehmer fest. Gemeinsam mit den anwesenden Vertretern aus unterschiedlichsten Berufsgruppen - darunter Ärzte, Beratungslehrer, Mitarbeiter von Schulen, Schulsozialarbeit, Jugendzentren, Beratungs-, Betreuungs- und Bildungseinrichtungen, Polizei - würde genau dieses sozialräumliche Netzwerk entstehen und gefestigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter